Almut

1420 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • adal = edel, vornehm, der Adel, aus vornehmem Geschlecht (Althochdeutsch);
    muot = der Mut, der Geist, der Sinn (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • von edlem Sinn, edle Gesinnung

Mehr zur Namensbedeutung

Alter, deutscher, zweigliedriger Name.

    Namenstage

    12. März

    Herkunft

    Althochdeutsch

    Sprachen

    Deutsch

    Themengebiete

    Zweigliedriger Name

    Spitznamen & Kosenamen

    Almut im Liedtitel oder Songtext

    Formen und Varianten

    Verschiedene Formen:
    Almuth 
    Noch keine Informationen hinterlegt

    Ähnliche Vornamen

    Eltern Grußkarten Banner
    Bekannte Persönlichkeiten
    Kommentar schreiben
    Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Almut! Heißt Du selber Almut oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
    Sicherheitscode:
    Code5
    Ich mag meinen Namen sehr, da er sehr klangvoll ist und eine wundervolle Bedeutung hat, die gerade im Ausland geschätzt wird (noble heart oder noble mind). Ich bin damit auch noch nie gehänselt worden -- und wenn mal ein Brief kommt, auf dem Herr statt Frau steht, stört mich diese Unwissenheit nicht, warum auch? Übrigens habe ich schon viele Frauen, die Almut heißen, kennengelernt ... und die meisten sind dankbar für ihren schönen Namen!
    Almut | am 21.08.2017 um 02:08 Uhr
    Beitrag melden
    Im Laufe meiner Lebensjahre (58) habe ich mich mit meinem Vornamen abgefunden. Aber er ist einfach nur schrecklich. Immer wieder werde ich postalisch mit Herr angeschrieben, was ich ganz furchtbar finde. Mein zweiter Vorname ist Elisabeth, was auch nicht wesentlich ansprechender ist. Ich hätte sehr gerne einen anderen Vornamen gehabt und wollte, sobald ich 18 bin, das angehen, war mir aber letztendlich zu teuer. Jetzt lohnt es nicht mehr. Und als Krönung schreibt sich mein Vorname auch noch falsch, weil weder meine Eltern noch der Standesbeamte es besser wussten.
    Allmut Elisabeth | am 02.07.2017 um 22:42 Uhr
    Beitrag melden
    Hab den vorletzten Kommentar geschrieben. Wollte nur ergänzen, dass ich ebenfalls 18 bin und als Kind wollte ich unbedingt immer einen Namen der auf a endet, wie die meisten Namen. Ich fürchte mich auch jetzt vor dem Gedanken wie es wohl im Ausland werden wird (englischsprachig z.B.), weil ich auf jeden Fall nicht Älmud genannt werden will!! :'D
    Bin vorgestern Abend wiedermal auf die Situation gestoßen, dass meine Freunde und ich nach unseren Namen gefragt wurden, und bei meinem sind sie hängengeblieben. Die Reaktionen sind oft unterschiedlich aber so selten, bzw. bei mir sogar quasi nie negativ. Die "schlimmste" Reaktion die ich erlebe ist gewöhnlich eine Gleichgültige. :) Die meisten Leute wollen direkt mit mir über meinem Namen reden weil sie ihn schön und interessant finden.
    Almut | am 28.11.2016 um 00:23 Uhr
    Beitrag melden
    Da alle Almuts hier schon ein Kommentar abgegeben haben und es anscheinend doch ganz viele almuts gibt gebe ich auch mein Kommentar ab :).
    Ich bin auch sehr zufrieden mit meinem Name. Ich wurde auch noch nie wegen ihm gehänselt (bin aber auch erst 18). Ich werde andauernd nach der Bedeutung und der Herkunft des Namens gefragt und antworte dann auch immer gerne das er aus dem Altdeutschen kommt. :) Doch muss ich dazu sagen das ich anfangs auch nicht sehr zufrieden mit meinem Namen war, da alle einen anderen Namen hatten, doch genau das gefällt mir jetzt. ;)
    Almut | am 05.10.2016 um 22:11 Uhr
    Beitrag melden
    Was ich irgendwie toll an meinem Namen finde, ist dass die Leute immer äußerst betreten und beschämt sind wenn sie mich mit Herr adressieren, weil sie den Namen schnell mit einem Jungennamen verwechseln. Ist mir mal im Krankenhaus passiert. Aber, auch wenn es einige Leute es als ungewohnt empfinden, dass ein weiblicher Name auf einen Konsonanten endet, treffe ich selten Leute die den Namen als unschön empfinden, und Hänseleien war ich auch nie wirklich ausgesetzt. Ausgenommen der Tatsache, dass ich früher ab und an Ali genannt wurde und ich diesen Spitznamen als sehr unschön empfand. Dass ich in der Volkschule manchmal Almdudler genannt wurde fand ich nicht weiter schlimm, da es niemand böse meinte, meine heutigen Spitznamen sind da weitaus schlimmer und ergeben auch nicht unbedingt Sinn, aber dasselbe tue ich bei meinen Freunden auch ohne dass wir uns tatsächlich hänseln wollen. Alm mag ich sogar ganz gerne auch wenns für manche sehr komisch wirken mag, ich hab mich nunmmal daran gewöhnt und ich weiß, dass es für diesen Namen nicht wirklich viele schöne Abkürzungen gibt, die braucht er aber auch nicht, da er ja nicht lang ist. :)
    Almut | am 12.09.2016 um 23:01 Uhr
    Beitrag melden
    #484