Askanja

Namensbild von Askanja auf vorname.com © iStock, ozgurcankaya

Wortzusammensetzung

Bedeutung / Übersetzung

Mehr zur Namensbedeutung

Möglicherweise die weibliche Bildung von 'Askan'/'Ascanius'; latinisierte Form des alten deutschen Namens 'Aschwin', der sich auf Askanios aus der griech. Mythologie bezieht (er war der Sohn von Äneas udn Eurydike)

Namenstage

Herkunft

Griechisch, Lateinisch, Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Griechische Mythologie

Spitznamen & Kosenamen

Askanja im Liedtitel oder Songtext

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Askanja! Heißt Du selber Askanja oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code2
"latinisierte Form des alten deutschen Namens 'Aschwin', der sich auf Askanios aus der griech. Mythologie bezieht (er war der Sohn von Äneas udn Eurydike)"

Das ist leider falsch. Die latinisierte Version von "Aschwin" bezieht sich nicht im geringsten auf "Askanios". Es sind zwei verschieden Namen. Wenn Askania als latinisierte, weibliche Version von Aschwin abgelitten wird, dann heißt der Name "Freundin der Esche", "Eschenfreundin". Wenn man den Namen "Aschwin", der als karolingische Latinisierung eher Asvinus geschrieben worden wäre. Die echte Latinisierung müsste in etwa "Fraxianus" oder "Fraxiabundus" heißen.

In der Vergangenheit ist "Ascanius" jedoch des öfteren fälschlicherweise als Ableitung von "Aschwin" oder als Latinisierung eines Namens von "Askr" -> altnordgermanisch "Esche" (siehe Askr und Embla) verstanden worden. Dies ist der Grund, warum dieser Irrtum immer noch durch das Internet spukt.

Der Ursprung des griechischen/römischen Namens "Akanios/Ascanius" ist genauso unklar, wie seine Bedeutung. Zur historischen/mythologischen Person "Ascanius" gibt es allerdings Berichte aus der griechisch-römischen Mythologie.

Askania wäre somit nach römisch-traditionellem Verständnis "die Tochter des Ascanius" oder kann einfach als weibliche Variante des Namens "Ascanius/Askanios" gedeutet werden.

Wenn Askania so verstanden werden soll, dass der Name von einer latinisierten
Askanios | am 16.11.2016 um 13:56 Uhr
Beitrag melden
# 12369