Inken

Namensbild von Inken auf vorname.com © iStock, Melpomenem

Wortzusammensetzung

  • ing = Name eines Gottes (Germanisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Hüterin, die Beschützte

Mehr zur Namensbedeutung

Verselbständigte Kurzform bzw. Koseform von Namen beginnend mit "Ing-", insbesondere Ingeborg;

Info zur männlichen Form Ingo: verselbständigte Kurzform von Namen beginnend mit "Ing(o)-", z.B. Ingmar und Ingobert; das Namenselement "Ingo" geht zurück auf "Ing"/"Ingwio", dem Namen einer germanischen Gottheit

  • Inken ist die friesische Form des weiblichen Vornamen Ingeborg.

Namenstage

Der Namenstag für Inken ist am 30. Juni, 30. Juli und am 30. August.

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Friesisch

Themengebiete

Verselbständigte Kurzform

Spitznamen & Kosenamen

Inken im Liedtitel oder Songtext

Männliche Form: Ingo

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Inken
    (Figur aus dem Film "Mädchen, Mädchen")
  • Inken Becher
    (Fußballspielerin)
  • Inken Pallas
    (Fernsehmoderatorin)
  • Inken Sommer
    (Schauspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Inken! Heißt Du selber Inken oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Ich bin ein ganzes Ende jünger (22) und habe tatsächlich gerlent drüber zustehen. Und wenn man im Club sagt "Inken muss was trinken" muss man nie wieder zahlen. ;-)

Achja, ich hab sogar einen zweiten Namen, hab aber immer Inken als Rufnamen behalten.
Inken | am 08.06.2017 um 15:45 Uhr
Beitrag melden
Der Name Inken ist eindeutig weiblich.
Die Eltern eines "Nachbarn eines Freundes" hätten sich vorher besser erkundigen sollen (dies sagte die Inken vom 01.05.2013, die nochmals vorbeischaute).
Und für alle anderen mit diesem sehr schönen Namen: Kopf hoch! Der Name klingt wunderbar und wenn man die Bedeutung kennt, trägt man ihn mit Würde und Freude.
An die Inken vom 24.08.2014: Lustig! Hier genauso: Nerviges Buchstabieren und dumme Witze sind leicht zu vermeiden. Eben Inken wie "Schinken" ohne "Sch"....schon müssen die Leute lachen und fragen, wo der Name herkommt. Und ja, ich bin rot-blond, doch nicht rot-blöd, mittlerweile etwas älter, deshalb jetzt silber-rot-gold.
Inken | am 17.04.2017 um 13:11 Uhr
Beitrag melden
Der Name Inken ist männlich und weiblich. Der Nachbar eines Freundes heißt Inken und ist männlich.
Inken | am 05.01.2017 um 01:19 Uhr
Beitrag melden
Hallo ihr anderen Inkens!
An sich mag ich meinen Namen, doch ich kann noch lange nicht mit meinen 15 Jahren über jeden dummen Inken-Reim lachen. Besonders in der Grundschule wurde ich von vielen wegen meinem Namen aufgezogen. Mittlerweile probiere ich es zu ignorieren, doch nicht immer klappt es und mir kommen die Tränen. Oftmals hab ich abends meine Eltern voll geheult, wie sie mir nur diesen Namen hätten geben können. Und so 'tolle helfende Sprüche' wie : "da musst du drüber stehen" oder "ignoriere es" waren immer das Schlimmste.
Was mich auch sehr stört ist, dass die Hälfte meinen Namen nicht aussprechen kann und man den Namen so oft erklären muss, wie er ausgesprochen wird. Oft werde ich Ingeborg, Inke, ganz oft Imken, Inge oder ähnliches genannt.
Doch ein Vorteil hat mein Name, durch ihn kann man gute Konversationen starten, weil mich alle möglichen Leute fragen woher mein Name kommt etc.
Kleiner Tipp an werdend Eltern: Überlegt euch gut ob ihr euer Kind solche Erfahrungen machen lassen wollt!
Inken | am 05.01.2017 um 01:07 Uhr
Beitrag melden
Nun ja die Zeiten mit Inken-Schinken sind fast vorbei
Ich wurde früher ziemlich gemobbt mit meinem Namen
Inken:
Schinken winken hinken trinken schminken......
Aner jetzt nehme ich alle Witze mit humor ich meine ,,mit Inken kann man immer ein gut Trinken,, hahaha naja der Name ist sonst echt schnieewcke und besonders ?
Inken | am 28.10.2016 um 01:39 Uhr
Beitrag melden
# 5056