Katalin

Namensbild von Katalin auf vorname.com © iStock, Mikolette

Wortzusammensetzung

  • katharos = rein (Altgriechisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Reine

Mehr zur Namensbedeutung

ungarische Variante von Katharina

Namenstage

Der Namenstag für Katalin ist am 29. April und am 25. November.

Herkunft

Altgriechisch

Sprachen

Ungarisch

Themengebiete

14 Nothelfer

Spitznamen & Kosenamen

Katalin im Liedtitel oder Songtext

Ähnliche Vornamen

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Katalin Kovács
    (ungar. Kanusportlerin)
  • Viktoria Katalin Zoe Krause
    (Schauspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Katalin! Heißt Du selber Katalin oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code5
Ich bin deutsch aber auch ungarischer, tschechischer und österreichischer Abstammung daher sprechen wir meinen Namen deutsch aus. Ich bin mal mehr, mal weniger zufrieden mit meinem Namen. Er ist eben sehr einzigartig und besonders aber auch seltsam hier in Deutschland: „Ich heiße Katalin.“ „Katrin? Natalie? Katlin? Katharina? Christina?“ Das nervt dann ganz schön. Geschrieben wurde ich auch schon falsch: Catalin, Catalyn Kathalin, Cathalyn...
Spitznamen sind bei mir Kat (gespr.: Cat), Kati, Kaddi und als Kleinkind wurde ich in der Familie auch Katinka und Katjuscha genannt :)
Katalin | am 25.03.2018 um 21:17 Uhr
Beitrag melden
Ich heiße Marie-Katalin und mein vater ist ungar. Ich bin stolz darauf Halb Ungarin zu sein und diesen Namen zu tragen... wie viele der Meinung sind klingt es ziemlich beknackt wenn es jemand auf deutsch sagt. Darum bin ich auch froh in Ungarn die Katalin zu sein und in Österreich die Marie....
Marie-Katalin | am 08.11.2017 um 14:16 Uhr
Beitrag melden
Meine Eltern haben sich damals für ungarische Namen entschieden. Ich finde es schön und es passt zu mir. Ich war und bin immer die Kati. Ab und zu auch Kiti oder Ari.
Katalin-Aranka | am 03.05.2017 um 15:13 Uhr
Beitrag melden
Mein Vater war Ungar und ich heiße Katalin. Das wenige Leute ihn aussprechen können sprechen wir ihnsehr abgehackt und mit deutschem Akzent. Mor gefällt der Name so "deutsch" nicht so gut, daher bringe ich ihn manchen anders bei: a sprechen wir wie aw und das t sehr sanft. Ich hoffe ich konnte IRGENDWIE bei Aussprache helfen. :)
Katalin | am 11.02.2017 um 19:00 Uhr
Beitrag melden
Ich spreche meinen Namen "Katalin" schon immer mit dem "ungarischen Akzent" aus (das a wie "aw" aus dem englischen etwa und das t ganz weich), denn meine Familie kommt aus Ungarn. Da das nur Wenige hinbekommen oder es einfach nicht besser wissen, finde ich, dass mein Name leider aus vielen Mündern sehr abgehackt oder hart klingt. Schade, weil er ,wie ich finde, doch viel schöner klingen könnte. Trotzdem bin ich zufrieden mit ihm, da er gerade hier in Deutschland eine Seltenheit, eben nicht so alltäglich ist.
Katalin | am 29.05.2016 um 21:35 Uhr
Beitrag melden
# 5941