Kevin

1872 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • caomh = schön, angenehm (Irisch); coim = liebenswürdig, angenehm (Altirisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • der Schöne, Angenehme, Anmutige, Liebenswürdige
  • der Edle, der Anmutige von Geburt an

Mehr zur Namensbedeutung

Ursprünglich ein irischer Beiname 'Caoimhin', als Verkleinerungsform von 'caomh' = 'schön'. 'Kevin' ist die anglizierte Form dieses irischen Namens; bekannt durch den hl. Caoimhin, dem Schutzheiligen von Dublin (7. Jh.).
Infos zur Studie der Uni Oldenburg über Kindernamen wie Keven, Justin, Dustin oder Chantal gibt's hier: http://www.vorname.com/news_Vornamen-Studie.html

  • Selten auch in der eingedeutschten Schreibweise Kewin.

Namenstage

3. Juni, 6. Juni

Herkunft

Altirisch

Sprachen

Englisch, Irisch

Themengebiete

Wortzusammensetzungen

Spitznamen & Kosenamen

Kevin im Liedtitel oder Songtext

Formen und Varianten

Verschiedene Formen:
Kewin 
Noch keine Informationen hinterlegt

Ähnliche Vornamen

Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Kevin! Heißt Du selber Kevin oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3
Ich finde die Bedeutung von Kevin schön: ehrlich, freundlich, schön von Geburt.
Welche Beteutung hat mia, Ben etc.
Klingt wirklich Anna L schön?
Und sind Anna und Alexandra wirklich deutsch???
Lena | am 13.01.2018 um 22:46 Uhr
Beitrag melden
Ich finde den Namen Kevin wirklich schön. Es kann nicht sein, dass Medien einen so großen Einfluss auf die Meinung der Menschen haben. Vor mir standen auch schon ein Jonas, Michael und Anna, die einen ähnlichen Satz wie: "ey alde, sagma wie spät?" gesagt haben. Wir leben halt in einer anderen Zeit. Würde ein bekannter Komiker, Witze über diese Namen machen, wären diese auch nicht mehr in den Hitlisten der beliebtesten Vornamen, weil die Menschen einfach nur leicht manipulierbar sind. Der Kevin, den ich kenne, ist sehr gut in der Schule (Gymnasium), ist hilfsbereit und sehr nett. Sein Allgemeinwissen ist sehr gut, besser als von manch einem Erwachsenen, der sich über ihn lustig macht, wegen seinem Namen. Ich wünsche allen Kevins viel Mut und Erfolg. Keiner hat es verdient wegen einem Namen fertig gemacht zu werden. Mobbing ist wegen gar nichts gerechtfertigt. Ein Appell auch an die Lehrer.
Irene | am 27.12.2017 um 16:13 Uhr
Beitrag melden
I find it kind of funny, I find it kind of sad..., dass Kevin z.B. in den USA ein ganz normaler Name ohne Stigma ist, und in Deutschland hast du gleich einen Ruf als Asozialer weg. Nicht dass ich den Namen jetzt schön finde, Sorry an alle Kevs da draußen, aber es ist schon komisch
Riverdale Kevin Keller #1 | am 08.12.2017 um 17:20 Uhr
Beitrag melden
Also ich finde den Namen total schön. Ich weiß gar nicht, was alle gegen diesen Name haben. In meiner Klasse gab es mal einen Kevin, der von den anderen Jungs der Klasse aufgrund seines Namens gemobbt wurde. Zum Halbjahr hat er dann die Schule gewechselt und wir haben ihn nie mehr gesehen...
Und in der Grundschule war bei uns ebenfalls ein Kevin, der aber akzeptiert wurde und nie wegen seines Namens gemobbt wurde. Nur immer wegen seines Nachnamens, aber das auch nur aus Spaß und das wusste er, weil bei uns jeder jeden irgendwie zum Spaß geärgert hat. Sich gegenseitig auzuziehen gehört bei Freunden dazu und wir hatten so eine gute Klassengemeinschaft, dass wir uns immer als Freunde gezählt haben und das bis heute, also acht Jahre später, immer noch tun
Vivien | am 19.11.2017 um 11:57 Uhr
Beitrag melden
Mein Bruder heißt Kevin. Er wird in der Klasse für diesen Namen sehr gemobbt und geht mit Bauchschmerzen zur Schule. Echt Klasse! Oh die Lehrer? Die sagen da nichts zu....
Anonym | am 18.11.2017 um 14:49 Uhr
Beitrag melden
#6083