Geografischer Name als Vorname

Name Bedeutung
Schwedische Kurzform von Laurentius oder Laurenz bzw. des deutschen Namens Lorenz
Name einer Figur aus dem mittelalterlichen Roman "Iwein" von Hartmann von Aue; Name wird hergeleitet von der Regionsbezeichnung "Lothian" in Südschottland
Kurzform von Laurentia, der weiblichen Form von Laurentius. Die eigentlich wörtliche Bedeutung ist "aus der Stadt Laurentum stammend", der Name wird aber in Anlehnung an lat. "laurus" (=Lorbeer) umgedeutet zu "lorbeerbekränzt". Da der Lorbeerkranz als Symbol für den Sieg steht, kann Laura also auch als "die Siegerin" gedeutet werden.

Info zur männlichen Form Lorenz: geht zurück auf den altrömischen Beinamen Laurentius ("der aus der Stadt Laurentium Stammende").
Englische Form von Laura

Info zur männlichen Form Lorenz: geht zurück auf den altrömischen Beinamen Laurentius (=der aus der Stadt Laurentium Stammende). Später in Anlehnung an lat. "laurus" (=Lorbeer) umgedeutet in "der Lorbeerbekränzte", mit Lorbeerkranz als Symbol des Sieges/des Siegers.
Laurena ist die englische Koseform von Laura
Englischer und französischer weiblicher Vorname, Variante von Laura
Franzsösische Form des lateinischen Namens Laurentius
Norwegische Form von Laurentius, einem altrömischen Beinamen mit der Bedeutung "der aus der Stadt Laurentium Stammende"; der Name wurde später in Anlehnung an lat. "laurus" umgedeutet in "der Lorbeerbekränzte" (mit Lorbeerkranz als Symbol des Sieges/des Siegers)
Litauische Form von Laurentia
Vielleicht vom Namen einer Stadt in der Provinz Burgos in Spanien
Weiblicher Vorname, Variante von Lorley. Ursprünglich ist Loreley der Name eines Schieferfelsens, der kurz vor St. Goarshausen aus dem Rhein ragt; der Dichter Clemens Brentano erschuf 1801 die Phantasiegestalt "Lore Lay", eine auf dem Felsen sitzende Wasserfrau, die mit Gesang Seefahrer in den Tod lockt; die Bedeutung des Namens ist nicht ganz klar, vermutlich "Hinterhalt" und "Fels, Stein".
Ursprünglich war der Felsen männlich: der Lurley, der Lorley, der Lurleberch. Erst durch Brentanos Ballade wurde er weiblich.
Variante von Lorenzo
Skandinavische Form von Lorenz
Italienische Variante von Laura
Info zur männlichen Form Lorenz: geht zurück auf den altrömischen Beinamen Laurentius: "der aus der Stadt Laurentium Stammende"; später in Anlehnung an "laurus" umgedeutet in "der Lorbeerbekränzte", mit Lorbeerkranz als Symbol des Sieges/des Siegers
Englischer ursprünglich männlicher Vorname, englische Variante bzw. Kurzform von Laurentius; wird immer häufiger auch an Mädchen vergeben

Lorin ist auch ein kurdischer weiblicher Vorname
Weiterbildung von Lora
Variante von Loretta
Französischer weiblicher Vorname, Gebrauch des Namens des französischen Wallfahrtsort (Ort der berühmten Marien-Erscheinung) als Vorname
Gebrauch des Namens der französischen Stadt (Ort der berühmten Marien-Erscheinung) als Vorname
Rätoromanische Form von Lorenz; Aussprache: Luren
Rätoromanische Form von Lorenz
Luzviminda wurde gebildet aus den Anfängen der Namen dreier grosser Inseln der Philippinen: Luzon, Visayas und Mindanao
Info zur weiblichen Form Luzviminda: gebildet aus den Anfängen der Namen dreier grosser Inseln der Philippinen: Luzon, Visayas und Mindanao
Weiblicher Vorname mit griechischer Herkunft

Der Name bezieht sich auf Lydien, einer hellinistischen Landschaft an der Mittelmeerküste Kleinasiens in der heutigen Türkei
Männlicher afghanischer Vorname

Name eines Ortes in der afghanischen Provinz Kandahar, 1880 Kriegsschauplatz zwischen Afghanen und Engländern
Im Iran gibt es eine Stadt namens Mashhad, deren Name wird mit "Stadt des Martyriums" übersetzt
Kurdischer weiblicher Vornamen; Name eines Ortes/Gebietes in Kurdistan
Frau von der Insel Melos
Name eines Berges in der Nähe von Mekka.
Japanischer weiblicher Vorname

Mikasa ist der Name eines Berges in Japan, auch Wakakusa genannt
Weiterbildung von Milan, kann aber auch als italien. Name gesehen werden (der aus Mailand stammende)
Ist auch der Name diverser Orte in GB
Name der italien. Stadt Modena als Vorname (latein. Mutina); in Italien nicht als Vorname gebräuchlich
Gebrauch des Namens des US-Bundesstaates als Vorname; der Name des Bundesstates selbst hat lateinische Wurzeln
Spanischer weiblicher Vorname; abgeleitet vom Namen eines Berges nahe Barcelona, Ort eines Klosters, der ursprünglich lateinische Name "mons serratus" des Berges bedeutet "gezackter Berg"
Name einer Stadt und eines Landkreises in der Türkei als Vorname
Name eines armenischen Heiligen, der aus der Stadt Narek kam
Slawischer bzw. tschechischer männlicher Vorname; geht zurück auf Johannes von Nepomuk, der aus Nepomuk in Böhmen stammte
Bretonischer weiblicher Vorname, abgeleitet von der Phrase Noyal Gwenn (=Heiliger von Noyal); Noyal ist ein Ort in der Bretagne
Aus dem Katalanischen abgeleiteter weiblicher Vorname, von der Verehrung einer Marienstatue in einem spanischen Ort: "Nuestra Señora de Nuria"
Als Orkhon wird das alte türkische Alphabet bezeichnet; es erhielt seinen Namen nach dem Orkhon-Tal in der Mongolei, wo alte Inschriften gefunden wurden
Name einer Stadt in Schottland als Vorname; der Name der Stadt geht vermutlich auf den lateinischen Begriff "Basilica" = "Kirche" zurück; nach der Stadt wurde auch das "Paisley-Stoffmuster" benannt
Prantik ist auch der Name eines Ortes in West-Bengalen (Indien); kommt als Jungenname in Bangladesh und Indien vor; Herkunft unbekannt
Preslav ist der Name der Hauptstadt des ersten bulgarischen Königreichs; kommt auch heute noch in bulgarischen Städtenamen vor
Name einer Stadt in West Virginia (USA), der von der Raine-Familie gegründet wurde und dadurch den Namen erhielt
Italienischer männlicher Vorname, Kurzform von Lorenzo; geht zurück auf den altrömischen Beinamen Laurentius (=der aus der Stadt Laurentium Stammende); später in Anlehnung an lateinisch "laurus" umgedeutet in "der Lorbeerbekränzte" (mit Lorbeerkranz als Symbol des Sieges/des Siegers)
Männlicher Vorname, der vor allem in der Schweiz gebräuchlich ist

Der Rätoromane (aus dem Gebiet der Rätoromanen in den Schweizer Alpen) geht zurück auf die Namen "Rhaetia" oder "Raetia", eine ehemalige römische Provinz (etwa im Gebiet des heutigen Graubünden, Tirol und Voralberg)
Ursprünglich eine Ortsbezeichnung, später ein Nachname
Italienischer weiblicher Vorname, Kurzform von Romana
Italienischer weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft, Variante bzw. Verkleinerungsform von Romana