Jungennamen mit "Co"

Name Bedeutung
Cobe Der Beschützte
Coby Kurform von Jakob; Bedeutung eigentlich 'Er (Gott) möge schützen' aber bereits im alten Testament volksetymologisch gedeutet als 'Fersenhalter' und 'er betrügt/er verdrängt' im alten Testament ist Jakob ein Sohn Isaaks und der Vater von 12 Söhnen, welche die 12 Stämme Israels begründen Jakob soll bei der Geburt seinen Zwillingsbruder Esau an der Ferse festgehalten haben, um zum Erstgeborenen zu werden (daher obige Namensdeutungen) im neuen Testament sind Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere zwei Apostel Jesu
Codey Von einem irischen Familiennamen 'Mac Óda' mit der Bedeutung 'Sohn von Óda' bzw. 'Sohn von Otto'
Codie Von einem irischen Familiennamen 'Mac Óda' mit der Bedeutung 'Sohn von Óda' bzw. 'Sohn von Otto'
Cody Englischer vorwiegend männlicher Vorname, im englischsprachigen Kulturraum selten auch weiblicher Vorname; abgeleitet von dem irischen Familiennamen "Mac Óda" mit der Bedeutung "Sohn von Óda" bzw. "Sohn von Otto"
Coelestinus Vom lateinischen Namen 'Coelestinus' bzw. 'Caelestinus', einer Erweiterung von 'Coelestis'/'Caelestis' bekannt durch den hl. Papst Cölestin I. (432) bisher trugen 5 Päpste den Namen Cölestin bzw. Coelestinus
Coemgen Der Schöne, der Angenehme ursprünglich ein irischer Beiname 'Caoimhin', als Verkleinerungsform von 'caomh' 'schön' 'Kevin' ist die anglizierte Form dieses irischen Namens bekannt durch den hl. Caoimhin, dem Schutzheiligen von Dublin (7. Jh.)
Coen Alter deutscher zweigliedriger Name kann interpretiert werden als 'kühner Ratgeber' im Mittelalter einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland darum verwendet in der Redensart 'Hinz und Kunz'
Cohen Gebrauch des häufigen jüdischen Familiennamens 'Cohen' als Vorname
Coinneach 'Ken' ist die Kurzform von 'Kenneth', der anglizierten Form eines schottischen Vornamens 'Coinneach' aus dem Englischen ins Deutsche übernommen
Colby Von einem altenglischen Familiennamen, der wiederum auf eine altskandinavische Ortsbezeichnung mit der Bedeutung 'Kohlen-Stadt' zurückgeht
Cole Englischer männlicher Vorname; abgeleitet von einem Familiennamen, der wiederum aus einem Übernamen entstanden ist
Coleman Vom spätlateinischen Namen 'Columbanus', der wiederum auf 'Columba' (Taube) zurückgeht bekannt durch den hl. Kolumban dem Jüngeren bzw. Kolumban von Luxeuil, Klostergründer (7. Jh.)
Colias Colias bezeichnet eine Schmetterlingsgattung, zu der auch der "Postillion" und der "Hochmoorfalter" zählen
Colin Englische Kurzform/Koseform von Nikolaus
Collin Englische Kurzform von Nikolaus

bekanntgeworden durch den Namen des hl. Nikolaus, im 4. Jh. Bischof von Myra; bisher trugen 5 Päpste den Namen Nikolaus
Colm Schottisch-gälische Form eines spätlateinischen Namens 'Columba' 'Columba' als Name ist bekannt durch den hl. Columba (6. Jh., deutsch meist 'Kolumban der Ältere' genannt), der das Christentum nach Schottland brachte
Colman Vom spätlateinischen Namen 'Columbanus', der wiederum auf 'Columba' (Taube) zurückgeht bekannt durch den hl. Kolumban dem Jüngeren bzw. Kolumban von Luxeuil, Klostergründer (7. Jh.)
Coloman Bekannt durch den hl. Koloman, Märtyrer in Stockerau (10./11. Jh.)
Colombano Vom spätlateinischen Namen 'Columbanus', der wiederum auf 'Columba' (Taube) zurückgeht bekannt durch den hl. Kolumban dem Jüngeren bzw. Kolumban von Luxeuil, Klostergründer (7. Jh.)
Colt Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung mit der Bedeutung 'Kohlen-Stadt' zurückgeht
Colten Von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung mit der Bedeutung 'Kohlen-Stadt' zurückgeht
Colton Englischer männlicher Vorname; abgeleitet von einem Familiennamen, der wiederum auf eine Ortsbezeichnung mit der Bedeutung "Kohlen-Stadt" zurückgeht
Columba Schottisch-gälische Form eines spätlateinischen Namens 'Columba' 'Columba' als Name ist bekannt durch den hl. Columba (6. Jh., deutsch meist 'Kolumban der Ältere' genannt), der das Christentum nach Schottland brachte
Columban Vom spätlateinischen Namen 'Columbanus', der wiederum auf 'Columba' (Taube) zurückgeht; bekannt durch den hl. Kolumban dem Jüngeren bzw. Kolumban von Luxeuil, Klostergründer (7. Jh.)
Columbano Vom spätlateinischen Namen 'Columbanus', der wiederum auf 'Columba' (Taube) zurückgeht bekannt durch den hl. Kolumban dem Jüngeren bzw. Kolumban von Luxeuil, Klostergründer (7. Jh.)
Columbanus Vom spätlateinischen Namen 'Columbanus', der wiederum auf 'Columba' (Taube) zurückgeht bekannt durch den hl. Kolumban dem Jüngeren bzw. Kolumban von Luxeuil, Klostergründer (7. Jh.)
Columbo Taube
Colvin Variante des walischen Namens Colwyn; ursprünglich ein Nachname mit der Berufsbezeichnung "Kohleminenarbeiter"
Conan Gälischer männlicher Vorname, vor allem in England und Irland gebräuchlich
Conchobar Besser bekannt in der anglizierten Form Connor
Conchobhar Anglizierte Form eines alten irischen Vornamens 'Conchobhar' bekannt durch einen sagenhaften König von Ulster Bedeutung möglicherweise 'Hundeliebhaber'
Conczlin Mittelalterlicher männlicher Vorname, eine Weiterbildung von Kunz
Conley Anglizierte Form von Conleth (irisch), der modernen Form von Conláed; Bedeutung unsicher
Connaire Conaire war der Name eines legendären irischen Königs
Conner Anglizierte Form eines alten irischen Vornamens 'Conchobhar'; bekannt durch einen sagenhaften König von Ulster
Conni Unisex-Vorname, Kurz- und Koseform von Namen, die mit dem Element "Con-" bzw. "Kon-" beginnen, zum Beispiel Constanze, Cornelia, Konrad, Konstantin usw.
Connor Anglizierte Form des alten irischen Vornamens 'Conchobhar'; bekannt durch einen sagenhaften König von Ulster Bedeutung
Conny Kurz-/Koseform von Cornelius/Cornelia bzw. Konrad/Konrada;
Info zur männlichen Form Cornelius: von einem altrömischen Familiennamen, dem vielleicht das Wort 'cornu' (Horn) zugrundeliegt; verbreitet durch die Verehrung des hl. Cornelius, Papst von 251 bis 253;
Info zur männlichen Form Konrad: alter deutscher zweigliedriger Name, kann interpretiert werden als 'kühner Ratgeber'; im Mittelalter einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland, darum auch verwendet in der Redensart 'Hinz und Kunz'
Cono Italienischer männlicher Vorname; Kurz- und Koseform von Constantino, einer italienischen Variante von Constantin
Conor Anglizierte Form des alten irischen Vornamens "Conchobhar"; bekannt durch einen sagenhaften König von Ulster; Bedeutung möglicherweise "Hundeliebhaber"
Conrad Alter deutscher zweigliedriger Name kann interpretiert werden als 'kühner Ratgeber' im Mittelalter einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland darum verwendet in der Redensart 'Hinz und Kunz'
Conradin Koseform von Konrad

Konrad ist ein alter deutscher zweigliedriger Name; kann interpretiert werden als "kühner Ratgeber"; im Mittelalter einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland; darum verwendet in der Redensart "Hinz und Kunz"
Conrado Alter deutscher zweigliedriger Name kann interpretiert werden als 'kühner Ratgeber' im Mittelalter einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland darum verwendet in der Redensart 'Hinz und Kunz'
Conradus Alter deutscher zweigliedriger Name kann interpretiert werden als 'kühner Ratgeber' im Mittelalter einer der beliebtesten Vornamen in Deutschland darum verwendet in der Redensart 'Hinz und Kunz'
Conrí Später auch in der Schreibweise Conroy verbreitet
Consalvo Von einem mittelalterlichen Namen 'Gundisalvus' althochdeutscher Herkunft
Constantin Männlicher Vorname mit lateinischer Herkunft, geht zurück auf den römischen Beinamen Constantinus
Constantine Geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.)
Constantinus Geht auf einen römischen Beinamen 'Constantinus' zurück; verbreitet durch den Namen des römischen Kaisers Konstantins des Grossen (3./4. Jh.)