Ferdinand

8402 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • frith = der Schutz, die Sicherheit (Gotisch); nanth = die Kühnheit, die Dreistigkeit (Gotisch)
  • fridu = Friede (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • kühner Beschützer

Mehr zur Namensbedeutung

männlicher Vorname mit gotischem Ursprung

Der Name gelangte mit den Westgoten nach Spanien, wurde da sehr beliebt und zum Namen diverser Herrscher; später kam der Name mit den Habsburgern auch in den deutschsprachigen Raum

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Ferdinand" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Ferdinand" verbinden.

Traditionell
67%
Modern
Alt
50%
Jung
Unintelligent
24%
Intelligent
Unattraktiv
30%
Attraktiv
Unsportlich
37%
Sportlich
Introvertiert
46%
Extrovertiert
Unsympathisch
25%
Sympathisch
Unbekannt
39%
Bekannt
Ernst
37%
Lustig
Unfreundlich
25%
Freundlich
Unwohlklingend
33%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

30. Mai, 5. Juni

Herkunft

Gotisch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Ferdi Ferdl Ferry Ferdo Nandi Pferd Ferdili Ferd Fritz Fred Freddy

Ferdinand im Liedtitel oder Songtext

  • Der g'schupfte Ferdl (Helmut Qualtinger)
  • Dr Ferdinand isch gstorbe (Mani Matter)
  • Schaflied (Otto Waalkes)
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Ferry 
Weibliche Form: Fernanda
Ähnliche Vornamen
Ferdinando Fortunat Fortunato Fridenand Fridunanth
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Ferdinand
    (Figur aus dem Buch/Kurzfilm "Ferdinand, der Stier")
  • Ferdinand "Ferdy" Kübler
    (Schweizer Radrennfahrer)
  • Ferdinand Adolf Heinrich August Graf von Zeppelin
    (Luftschiffkonstrukteur)
  • Ferdinand Barlog
    (ehem. Karikaturist, Comiczeichner)
  • Ferdinand Dünnwald
    (Figur aus TV-Serie "Adelheid und ihre Mörder")
  • Ferdinand Freiligrath
    (Dichter)
  • Ferdinand Hodler
    (Schweizer Maler)
  • Ferdinand Hofer
    (Schauspieler)
  • Ferdinand I.
    (Kaiser des Heiligen Römischen Reiches)
  • Ferdinand Lassalle
    (Politiker)
  • Ferdinand Magellan
    (portugies. Seefahrer)
  • Ferdinand May
    (Autor)
  • Ferdinand Philipp Grimm
    (Sagensammler)
  • Ferdinand Porsche
    (Gründer von Porsche)
  • Ferdinand Sarnitz alias "Left Boy"
    (österr. Rapper)
  • Ferdinand Sauerbruch
    (Mediziner)
  • Ferdinand Stuck
    (österr. Rennfahrer)
  • Ferdinand Tille
    (Volleyballspieler)
  • Ferdinand von Schirach
    (Strafverteidiger, Schriftsteller)
  • Ferdinand von Walter
    (Figur aus dem Schiller-Drama "Kabale und Liebe")
  • Franz Ferdinand Baumgarten
    (ungar. Schriftsteller, Kritiker, Literaturhistoriker)
  • Franz Ferdinand von Habsburg
    (Erzherzog)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Ferdinand! Heißt Du selber Ferdinand oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4

Kommentare zum Vornamen Ferdinand

Zuerst: Ferdinand ist ein toller und v.a. cooler Name! Nicht umsonst haben wir unseren Sohn so genannt! :)
Wir haben lange nach einem Namen für unseren 2. Sohn gesucht und sind jetzt mehr als zufrieden mit unserer Wahl! Ich finde den Namen alles andere als "altbacken" - im Gegenteil: er ist mittlerweile modern, aber dennoch traditionell und hat eine schöne Bedeutung. Keiner muss nachfragen wie der Name geschieben wird... es ist kein Allerweltsname, den jedes 3. oder 4. Kind hat.
Wir haben bisher nur positive Reaktionen bekommen, meist sehr spontan "das ist aber ein schöner Name!" Sowas hören eben nur Eltern, die sich Gedanken über den Namen gemacht haben! :)
Ich hoffe nur, dass es kein Trend wird, denn die einen kennen jemanden, der jemanden kennt, der seinen Sohn genauso genannt hat! Ist auf jeden Fall eine super Wahl!

von Alena
Beitrag melden
Hallo :-)
Mein Sohn heisst Matthias Ferdinand , benannt nach dem Bruder("Matthias Ferdinand") seines Vaters ("Maximilian Leonhard ", der wiederum benannt worden ist nach seinem Vater/ meinem Schwiegervater "Matthias Ferdinand" .
Lediglich mit dem Biblischen Ursprung des Vornamen "Matthias " hat mein Sohn als bekennender Agnostiker und Mitglied der Humanistischen Gesellschaft Probleme, weshalb seine Söhne Maximilian Ferdinand und Michelangelo Ferdinand heissen. Anstelle von den Namen seiner Brüder " Martin Friedrich " ,"Moritz Frederik " (Mauritius =Heiliger*, "Michael Benjamin "(*Erzengel*/biblisch).

:-)
Ich finde seinen Namen zeitlos klassisch und im jedem Jahrhundert passend.
LG
von Mutter von Ferdinand
Beitrag melden
Ich bin seit fast 35 Jahren mit Ferdinand verheiratet. Ich nenne ihn Ferdi und wir sind immer noch glücklich.
von Roswitha
Beitrag melden
Einer meiner Bekannten heißt so und ich fand es erst von den Eltern nicht schön einen solchen, doch etwas altbackenen und auffälligen Namen zu vergeben. Dann erfuhr ich, dass er nach seinem Großvater benannt worden war, der wenige Tage vor seiner Geburt gestorben war und von der Familie über alles geliebt und geschätzt wurde. Ich hofffe, er wird in den ausgefallenen Namen hereinwachsen und dem Opa Ehre machen und hässlich klingt er eigentlich nicht.
von Dana
Beitrag melden
Mittlerweile bin ich 52 Jahre und habe regelrecht eine Entwicklung im Mögen meines Namens mitgemacht.
Als Kind fand ich meinen Vornamen super schrecklich. Überall dort, wo ich neu war, wurde ich wegen meines Vornamens aufgezogen. Und als dann in der ersten Klasse im Lesebuch eine Janosch-Geschichte: Das Auto Ferdinand hieß, war der Ofen aus. Später in meiner Jugend war es mir Mädchen in meinem Alter Windlicht mich vorzustellen. Die meisten Mädchen kicherten oder grinsten wenn ich mich mit Ferdinand vorstellte. "Ob man mich auch Ferdi nennen dürfte", war eine sehr häufige Frage. Ab meinem 20 Lebensjahr, also die Zeit nach der Schule, die ersten Schritte im Berufsleben war es mir wichtig, mich nur mit meinem Nachnamen vorzustellen. Da aber auch der ungewöhnlich klinkt (Waldenburg) eben kein Müller, Meier, Neumann, war auch das oft schwierig. Dann ab dem 30-35 Lebensjaahr vollzog sich der Wandel zum Positiven. Immer häufiger bekam ich Komplimente wegen meines wohlklingenden Vornamens und in Kombination mit dem Nachnamen einfach nur schön. Ein guter Künstlername, wurde mir oft gesagt. Und so sehe ich das auch heute. Mein Name ist wunderschön und ich bin total glücklich damit.
von Ferdinand
Beitrag melden
Mein Freund heißt Ferdinand und wird eigentlich von allen Ferdi genannt. Ein Spitzname, den ich hier noch nicht gefunden habe, ist Nandu.
von Nathie
Beitrag melden
Ich bin in jemanden verliebt der Ferdinand heißt. Und der Name passt zu ihm aber alle nennen ihn Ferdi und das mag er nicht wenn er so genannt wird.
von Lena
Beitrag melden
Ich bin in den späteren Jugend-Tagen zum ?Ferdi? übergegangen da den Freunden ?Ferdinand? zu lang war, und die meinten dann, sich IRGEND-WELCHE anderen Spitznamen ausdenken zu müssen! Wenn einem diese nicht gefallen: EINFACH stur bleiben und NICHT darauf reagieren, und dann hat man ?seinen Wunsch-Namen? durchgesetzt. Von daher, kann ich nichts über eine ?Verunstaltung? meines Namens sagen, sondern bin ausschließlich stolz darauf.
von Ferdinand Friedrich
Beitrag melden
Ich finde es gut das es noch europäische Namen gibt. Denn jetzt tauft jeder sein Kind mit irgend welchen Namen die man nicht einmal mehr aussprechen kann.
von Ferdinand
Beitrag melden
Ich bin in jemanden verliebt, der Ferdinand heißt, und der Name passt zu ihm!!! :) Er hasst es aber, wenn ich ihn so nenne, er will Ferdi genannt werden!
von Lucy
Beitrag melden
#3708