Margitta

1841 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • margarites = die Perle (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Perle

Mehr zur Namensbedeutung

Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.); das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)

auch in der Schreibweise Margita oder Magitta möglich

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Margitta" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Margitta" verbinden.

Traditionell
55%
Modern
Alt
53%
Jung
Unintelligent
35%
Intelligent
Unattraktiv
37%
Attraktiv
Unsportlich
44%
Sportlich
Introvertiert
40%
Extrovertiert
Unsympathisch
33%
Sympathisch
Unbekannt
52%
Bekannt
Ernst
42%
Lustig
Unfreundlich
28%
Freundlich
Unwohlklingend
37%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

18. Januar, 20. Juni, 20. Juli, 16. Oktober, 16. November

Herkunft

Altgriechisch

Sprachen

Skandinavisch

Themengebiete

14 Nothelfer

Spitznamen & Kosenamen

Maggi Gitta Gitti Mascha Gittel Gritze Gitchen Matta Giitter

Margitta im Liedtitel oder Songtext

Bislang wurde noch kein Songtext für Margitta hinterlegt. Ist dir ein Lied bekannt?
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Margita  Magitta 
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Margit Margot Marjet Marquita Mercede Mirjeta Mirsada Mirsade Marketa Margitte Mergita Markeitta Mirsado Mirzeta
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Margitta Scherr
    (Schauspielerin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Margitta! Heißt Du selber Margitta oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4

Kommentare zum Vornamen Margitta

Meine Mutti ist 1924 geboren. Nach ihren Erzählungen, war es damals ziemlich schwierig , ihr diesen Namen zu geben. Mußte sogar über eine amtliche Stelle in Leipzig genehmigt werden. In ihrer Geburtsstadt war sie dann die erste "Margitta" überhaupt.
Ich finde, das ist auch eine schöne Geschichte. Ich freue mich, dass es mein 2. Vorname ist.
von Monika
Beitrag melden
Meine Oma gebar 1943 ihre erste Tochter Margita,sie starb mit drei Jahren an Diftherie. Meine Oma ihr viertes Kind wurde später meine Mutter. Ich sah genauso aus wie Margita auf dem Foto und ich war mit meiner Oma viel enger als meine Mutter und ich.Mag nicht jeder an Reinkarnation glauben, doch ich glaube ich war Margita.Es gibt auch viele "Beweise". Deshalb ist dieser Name für mich was ganz besonderes und ich liebe ihn. Und der Spitzname war Maggi.
Die Bedeutung des Namens finde ich besonders schön!
von Katrin
Beitrag melden
Hallo!
Ich trage meinen Namen Margitta seit 1964.
Meine Mutter sagte mir das sie ein Buch mit dem Titel " Margitta unterm Lindenbaum " gelesen hat. Und daher bekam Ich diesen Namen. Ich hab auch schon im Internet nachgeschaut um dieses Buch zu erwerben. Leider ohne Erfolg. LG Margitta

von Margitta
Beitrag melden
Meinen Namen trage ich seit 1947.Ich wurde nach einer margitta aus einem Roman benannt . Wer kann mir helfen ? Wie heist der Roman ? Kann meine Mutti leider nicht mehr fragen .
von Margitta
Beitrag melden
Ich selbst heiße Margitta - und finde meinen Namen wunderschön ! Freunde finden er passt wunderbar zu mir , der "Perle". Ich danke meinen Eltern für die Namensgebung.
von Margitta
Beitrag melden
Also ich bin jetzt 18 Jahre alt und muss sagen, wenn ich könnte würde ich meinen Namen einfach umtauschen...ich kann ihn gar nicht leiden. Keiner Versteht ihn am Anfang richtig oder kann ihn sich merken, schreiben wird immer zur Championqualifikation und beim Aussprechen kommt alles dabei heraus, nur nicht das was es sein soll. Zwar hab ich mich nun langsam daran gewöhnt und akzeptiere es, aber dennoch wäre dieser Name nicht meine Wahl gewesen. Spitznamen habe ich unwahrscheinlich viele von "Maggi" und "Gitti" (die zwei Häufigsten) bishin zu "Meggie/MaggiFix/Kochstudio/Pizza Magaritha" usw. Da ist dann der Trost "dein Name ist halt besonders" auch nicht mehr viel Wert ;D aber dennoch schön, so viele Namensgenossen hier zu treffen! Euch allen einen Wunderschönen Tag!?
von Margitta
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen sehr passend zu mir und liiiiiiiiebe ihn-echt!!!.Jeder hatte aber trotzdem einen Spitznamen fuer mich.Meine Tante nannte mich Maggi,aber nur ,wenn ich Tante Reni zu ihr sagte.Sie wollte nicht in `ner Disse oder so Tante genannt werden,fand sie schrecklich u. wollte,dass wir Freundinnen sind.In der Clique wurde ich ngeheimnisvoll Margie genannt;mein Boss nannte mich immer liebevoll Brigiet(wegen Brigit Bardot,die er so toll fand und wo ich drauf glich).In Holland wurde vielmals Margaretha daraus,die konnten dass nie so richtig aussprechen,aber ich fand`s nicht schlimm,denn Margitta stammt doch von Margarethe/a aus dem daenischen und meine Oma hiess so,wurde aber immer Gretchen oder op plattduetsch::Greit`n genannt.Leider nannte mich der Freund meiner besten Freundin-der Discobesitzer war u. ein richtiger Fremdgaenger-immer Titta,fand er toll,weil ich ihn nicht leiden konnte.Jetzt bin ich schon 56 und finde meinen namen Margitta immer noch supertoll,richtig hanseatisch u. einmahlig.Achja,und uebrigens....ich lebe seit 29Jahren immer noch gluecklich verheiratet in den Niederlanden und habe 2 tolle Patenkinder,alle 2 Maedchen und die tragen tatsaechlich meinen Namen und dass auch noch gerne!Xenia Margitta Andrea/s und Ashley Margitta Valery. Kann man stolzer sein?! Liebe Gruesse an alle Margitta`s der Weltkugel,tschuessi
von Margitta Soomers-Lohmann
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen toll - ist eher selten ! Meine Spitznamen waren Gittel und Maggi . Ich trage meinen Namen mit Stolz !
von Margitta Gitta Monika
Beitrag melden
Ich finde meinen Namen toll. Erstes wegen der "Perle" und zweitens habe ich es immer toll gefunden, dass der Name Margitta nicht so häufig vorkommt wie Margit, Martina, Marina, Maria etc.
von Margitta
Beitrag melden
Interessant, wie die Margittas zu ihrem Namen stehen. Ich konnte ihn selbst nicht so ertragen, da ich das R nicht richtig rollen kann und eben den Namen sächsisch spreche. Ist doch schlimm, den eigenen Namen nicht richtig auszusprechen und das schon 62 Jahre. In der Familie wurde ich Git oder Gitl gerufen. Meine Schwiegermutter nannte mich Gitta. Für Sachsen das beste. Jetzt in Hessen bin ich die Margitta
von Margitta
Beitrag melden
#7156