Sigrun

2139 Aufrufe

Wortzusammensetzung

  • althochdt.: Sigu = Sieg; runa = Geheimnis, Zauber

Bedeutung / Übersetzung

  • die Siegreiche, die Geheimnisvolle

Mehr zur Namensbedeutung

alter deutscher Name; bekannt auch durch die Walküre Sigrun/Siegrune

auch in der Schreibweise Siegrun möglich

Emotionen und Eindrücke

Die Bewertung des Vornamens "Sigrun" ist die subjektive Meinung der Vorname.com Besucher, welche Emotionen und Eindrücke sie persönlich mit dem Vornamen "Sigrun" verbinden.

Traditionell
64%
Modern
Alt
56%
Jung
Unintelligent
30%
Intelligent
Unattraktiv
37%
Attraktiv
Unsportlich
43%
Sportlich
Introvertiert
51%
Extrovertiert
Unsympathisch
36%
Sympathisch
Unbekannt
57%
Bekannt
Ernst
52%
Lustig
Unfreundlich
36%
Freundlich
Unwohlklingend
42%
Wohlklingend
Welche Emotionen und Eindrücke verbindest du persönlich mit dem Vornamen ?

Namenstage

Bislang wurde noch kein Namenstag für Sigrun eingetragen. Kennst du den Namenstag?

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Wortzusammensetzung

Spitznamen & Kosenamen

Nini Sissi Silli Siggi Sigi Gruni Fruni

Sigrun im Liedtitel oder Songtext

  • Sigrun (Schleim-Keim)
Formen und Varianten
Verschiedene Formen:
Siegrun 
Noch keine Informationen hinterlegt
Ähnliche Vornamen
Saranya Sarina Sarine Seraina Sereina Serena Serina Sharina Sharon Sharona Sherin Shirin Sirine Sorana Sorina Syrine Shermin Surina Sermin Sirin
Eltern Abo Banner
Bekannte Persönlichkeiten

Bislang wurde noch keine bekannte Persönlichkeit für den Vornamen Sigrun hinterlegt.
Kennst du einen prominenten Namensträger?

Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Sigrun! Heißt Du selber Sigrun oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1

Kommentare zum Vornamen Sigrun

Warum gab ich meinem Kind den Namen Sigrun?
Weil sie etwas ganz besonderes ist,weil ich ihr wünschte, genug Kraft und Mut haben zu können,um ihr Leben zu meistern,weil ich ihr keinen „0-8-15“-Namen geben wollte,weil sie von Entstehung an, als Letztgeborene, eine Kämpferin war,weil das Leben an sich geheimnisvoll ist und dies einen entsprechenden Namen bedurfte, weil es Grösse ausdrückt,obwohl sie so klein und zart auf die Welt kam, weil „alte“ Namen eine Geschichte in sich tragen,ebenso wie dieses Neugeborene,weil auch der Nachname altdeutsch war,weil es melodisch klingt, ebenso kraftvoll,weich,dunkel, geheimnisvoll,weil er Aktivität ausdrückt,sowie einen Vorwärtsdrang....u.v.m.
von Mutter von Sigrun
Beitrag melden
Wunderschöne nordischer Name.
von Geht Euch Nixan
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen immer noch nicht. Ganz ehrlich: wer wurde 1989 schon so genannt? Wenn ich mal eine Sigrun gesehen habe, war die mindestens 20 - 30 Jahre älter. Das ist nicht schön für ein Kind einen SO alten Namen zu bekommen. Als Erstname (die Hebamme hat die Reihenfolge vertauscht) habe ich den Namen meiner Mutter Gerlinde bekommen. Und Gerlinde Sigrun ist einfach nur ne Pest. Im Studium habe ich meinen Namen meistens vertuscht und mich ausschließlich als Siggi vorgestellt.
von Sigrun
Beitrag melden
Als Kind mochte ich den Namen gar nicht. Ich musste ihn immer buchstabieren weil keiner wußte wie er geschrieben wurde. Jetzt als 75 jährige habe ich mich mit dem Namen versöhnt.
von Sigrun
Beitrag melden
Eigentlich wurde ich Sigrun getauft, der Standesbeamte schrieb meinen Namen jedoch mit "ie". Damals im Jahr 1963 war das anscheinend nicht so schlimm, denn meine Eltern ignorierten es einfach und alle, auch ich, schrieben mich mit kurzem "i" , auch in der Schule und auf meinem Personalausweis und sogar Pass. Als ich jedoch mit 18 den Führerschein machte musste ich mich "umschreiben" da es sonst Dokumentenfälschung (was bis zu diesem Zeitpunkt anscheinend niemanden interessiert hat) ist. Und deshalb schreibe ich mich seit ich 18 bin also mit "ie", und jetzt bestehe ich auch darauf :). Und mittlerweilen gefällt mir mein Name auch, er ist in Österreich zumindest relativ selten, so wie ich auch :)
von Siegrun
Beitrag melden
In den 60er Jahren als Kind den Namen Sigrun zu tragen, war exotischer als heutzutage hier in Deutschland Ayse, Sören, Chayenne, Walburga oder Kjell zu heissen. Mittlerweile gefällt mir mein Name.

Ich werde gelegentlich als Herr Sigrun X angeschrieben oder mit "ie" geschrieben, Gudrun oder Sigrid genannt.
von Sigrun
Beitrag melden
Ich finde den Namen wirklich schön weil ich glaube dass nicht so viele Sigrun heißen
von Stella
Beitrag melden
Meine Mama heißt Sigrun
von Lisa
Beitrag melden
nein ich finde den Namen nicht sehr schön und Siegrun noch blöder als Sigrun, war wohl ein Schreibfehler und ich trage den Namen seit 75 Jahren. In der Schule wurde ich immer Siggi gerufen
von Siegrun
Beitrag melden
Ich bin echt glücklich mit meinem Namen, da er nicht langweilig ist und mich an Island erinnert (dort ist der Name Sigrun recht beliebt, auch in Norwegen). Und nein ich bin keine 'alte Oma' ich bin 16, bin auch nicht unbeliebt oder sonst was, aber ja ich gebe zu, ich wurde vor einigen Jahren mal 2 Wochen lang oder so wegen meines Namens von 2 Jungs aufgezogen in der Schule. Hab einen von denen dann getreten und aus war's mit der Mobberei hahah also wer mir dumm kommt mit Oma namen babla landet ganz und gar nicht gut bei mir ^^. Die meisten finden meinen Namen aber sehr schön und nicht alltäglich. Und andere, die erst skeptisch sind, sind es dann nicht mehr sobald sie mich kennengelernt haben, da ich kein Stück langweilig bin ^^
von Sigrun
Beitrag melden
#12024