Facebook Pixel

Ungarische Vornamen mit "J"

Name Bedeutung
Ungarische Form von Johanna
Slawischer weiblicher Vorname, Variante von Johanna
Ungarische bzw. slawische Variante von Johannes
Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Ungarischer männlicher Vorname; Variante von Jano, der ungarischen Kurzform von János (bzw. Johannes)
Ungarischer männlicher Vorname, Kurzform von János, einer ungarischen Variante von Johannes
Ungarische Koseform von Johannes; auch in der Schreibweise János üblich
Verwendung des Namens der Pflanze Jasmin als Vorname. Der Name der Pflanze ist persischen Ursprungs. Erst seit Ende des 19. Jh. als Vorname gebräuchlich.
Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Verwendung des Namens der Pflanze Jasmin als Vorname der Name der Pflanze ist persischen Ursprungs erst seit Ende des 19. Jh. als Vorname gebräuchlich
In der griechischen Mythology ist Helena die Tochter von Zeus und Leda; ihre Entführung war der Grund für den Trojanischen Krieg der Name 'Helios' des griechischen Sonnengotts hat dieselben Wurzeln
In Deutschland im 18. Jh. bekanntgeworden durch Prinz Eugen von Savoyen bisher trugen 4 Päpste den Namen Eugen bzw. Eugenius
Koseform des ungarn. Namens Jolán (einer Neuschöpfung des Schriftstellers András Dugonics)
Ungarischer weiblicher Vorname, erfunden von dem Schriftsteller András Dugonics in Anlehnung an den mittelalterlichen ungarischen Namen Jóleán (=braves Mädchen)
Joscha ist die ungarische Variante des männlichen Vornamens Josef. Josef ist ein biblischer Vorname mit einem hebräischen Ursprung. Der Name wird interpretiert als "Gott möge noch einen Sohn hinzufügen".
Am Alten Testament ist Josef der elfte Sohn Jakobs. Im Neuen Testament ist Josef der Ehemann von Maria, der Mutter Jesu.
Ungarische Kurzform bzw. Variante von Josef
Ungar. Form von Josef; der Name wird interpretiert als 'Gott möge noch einen Sohn hinzufügen', im Alten Testament ist Josef der elfte Sohn Jakobs, Berater des Pharaos in Ägypten, und damit auch der Name eines der 12 Stämme Israels; im Neuen Testament ist Josef der Ehemann von Maria, der Mutter Jesu
Der Name wird interpretiert als 'Gott möge noch einen Sohn hinzufügen' im Alten Testament ist Josef der elfte Sohn Jakobs, Berater des Pharaos in Ägypten, und damit auch der Name eines der 12 Stämme Israels im Neuen Testament ist Josef der Ehemann von Maria, der Mutter Jesu
Julia ist ein weiblicher Vorname mit lateinischer Herkunft. Der Name Julia bedeutet "aus dem Geschlecht der Julier" und bezeichnete ursprünglich die weiblichen Mitglieder der römischen gens Iulia.
Diese leiteten ihren Namen von Iulus, dem Enkel der Göttin Venus, her.

Info zur männlichen Form Julius: ursprünglich ein römischer Familienname;
verbreitet durch die Verehrung von Gaius Julius Caesar, dem berühmtesten Mitglied der Familie der Julier; ihm zu Ehren wurde der siebte Monat des Jahres so benannt.
Ungarische Koseform von Julia (ebenso wie Julinka).

Info zur männlichen Form Julius: ursprünglich ein römischer Familienname; verbreitet durch die Verehrung von Gaius Julius Caesar, dem berühmtesten Mitglied dieser Familie
Ungarische Koseform von Julia
Variante von Juliska, der ungarischen Koseform von Julia
Info zur männlichen Form Julius: ursprünglich ein römischer Familienname verbreitet durch die Verehrung von Gaius Julius Caesar, dem berühmtesten Mitglied dieser Familie bisher trugen 3 Päpste den Namen Julius auf den Philippinen ziemlich beliebt