Facebook Pixel

15 US-Namen, von denen wir bald hören werden

Immer beliebter, aber noch nicht überall verbreitet: Das US-Portal Nameberry hat 15 Vornamen ermittelt, die in den USA derzeit alle Popularitätsrekorde brechen. Ob wir diese Namen bald auch hierzulande hören werden?

Ja, die Suche nach dem richtigen Babynamen ist kompliziert. Er soll gut klingen, modern sein und eine schöne Bedeutung haben. Auf der anderen Seite aber nicht zu kompliziert sein oder zu ausgefallen. Und: Nicht jeder, nicht jede, soll so heißen. Welche Namen kommen dafür überhaupt in Frage?

Darauf könnte Nameberry eine Antwort gefunden haben. Das US-Namensportal hat anhand des Suchverhaltens seiner User 15 Vornamen ermittelt, die in den USA gerade voll im Trend liegen – aber nicht so bekannt sind, dass man sie auf jedem Spielplatz zu hören bekommt. Ob sich diese Namen auch bei uns durchsetzen werden? Gut möglich. Denn es wäre nicht das erste Mal, dass aktuelle US-Trendnamen künftig auch in Deutschland gefragt sind.

Quelle: nameberry.com

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code2
ich kann nicht mehr, was sind das für fürchterliche name. Waldorf Astoria, Wells wie ein Fisch. da muss man echt aufpassen, dass man nicht in die Hose macht vor lachen.
lala | am 29.04.2018 um 17:35 Uhr
Beitrag melden
Amis geben ihren Kindern echt die schlimmsten Namen
j | am 23.04.2018 um 14:32 Uhr
Beitrag melden
Ich finde den Namen Beate aus den 60ern sehr schön weil es mich so sehr an die Beatles erinnert. Aber er ist auch in der heutigen Zeit nicht mehr der beliebteste was also meint ihr ?
Michelle lou | am 24.03.2018 um 07:01 Uhr
Beitrag melden
Er ist süß wie eine Blume :)
Lulu | am 18.05.2017 um 17:29 Uhr
Beitrag melden
Der Jungenname Mika ist soooooo toll sportlich und sympathisch!
Ich mag ihn von allen diesen am liebsten! Und ihr????
amanda | am 04.01.2017 um 21:17 Uhr
Beitrag melden