Katarina

Namensbild von Katarina auf vorname.com © iStock, Mikolette

Wortzusammensetzung

  • katharos = rein (Altgriechisch)
  • katachnia = Schleier, Nebel (griechisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Reine
  • die mit Schleier Verhüllte

Mehr zur Namensbedeutung

Variante von Katharina

Namenstage

Der Namenstag für Katarina ist am 25. November, 31. Dezember, 9. Februar, 19. März, 24. März, 29. April und am 15. September.

Herkunft

Altgriechisch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

14 Nothelfer

Spitznamen & Kosenamen

Katarina im Liedtitel oder Songtext

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Katarina „Kat“ Karamakov
    (Figur aus der TV-Serie "Dance Academy")
  • Katarina Kuick
    (Autorin)
  • Katarina Srebotnik
    (slowen. Tennisspielerin)
  • Katarina Witt
    (Eiskunstläuferin)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Katarina! Heißt Du selber Katarina oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code3
Eine Freundin von mir heißt Katarina! Ich nenne sie oft Kath, Katti, Kaddy, Katerina Petrova (aus der Serie Vampire Diaries).
Violetta | am 25.02.2018 um 19:03 Uhr
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen, was mich, aber am meisten stört, wenn ich mit H geschrieben werde. Da werde ich immer stocksauer. Für ich hat der Name eine Bedeutung von einer, wie soll man das ausdrücken, einer sehr ernsten und Geschäftsmäßigen Person. Niemand sollte sich für seinen Namen schämen. Ein Name- Eine Person. Katarina- Tausende...... An alle Katarina´s ihr habt alle Glück so genannt zu werden! :-)
Katarina | am 06.10.2017 um 20:58 Uhr
Beitrag melden
Hi ihr Katarinas da draußen,

Ich bin 17 Jahre alt und mittlerweile liebe ich meinen Namen!
Früher habe ich es gehasst, weil ich alle darauf aufmerksam machen, dass ich ohne h geschrieben werden, aber jetzt verstehe ich erst, dass das doch toll ist,wenn man einen etwas besonderen Namen hat. Meine Familie nennt mich Katja (russisch ausgesprochen) oder Tina (mein Cousin hat mich als Kleinkind so getauft). Freunde nannten mich immer Kati, weil ich es gehasst habe, wenn man mich Kata nannte. Dann gab es eine Zeit wo ich den Spitznamen echt gern hatte. Heut zu Tage nennen mich meine Freundinnen Kjuman aufgrund meines Nachnamen,weil wir zu viele Katharinas im Freundeskreis haben. Und mein Papa nennt mich immer auf russisch Kätzchen (Katjonak) und von einem guten Kumpel wurde ich Katinka genannt.
Heut zu Tage brauche ich nicht unbedingt Spitznamen und liebe meinen Namen. Ich habe mich daran gewöhnt, wie lang er nunmal auch ist. Aber schön finde ich es trotzdem, wenn ich von meinen Liebsten mit süßen Spitznamen gerufen werde.
Liebe Grüße Katarina
Katarina | am 24.06.2017 um 19:41 Uhr
Beitrag melden
Ich liebe meinen Namen! Auch wenn ich jeden darauf Aufmerksam machen muss, dass ich ohne "h" geschrieben werde. Die Leute fragen dann immer noch "Aber mit K?" Also haben ich mir nach einer Zeit angewöhnt zu sagen "Mit K ohne h!" Und die Leute verstehen es Gott sei Dank!

Mein großer Bruder (6 Jahre älter) hat mir damals den Namen gegeben. Meine Familie nennt mich immer Kati oder Kety und ein Cousin nennt mich sogar Kitty :o)

Der Name Katarina ist ein alter, aber für mich zeitloser Name. Er wird immer modern bleiben und auch immer wunderschön.
Katarina | am 22.06.2017 um 08:40 Uhr
Beitrag melden
Hallo Katarinas der Welt :-)
Als ich klein war, hat mich jeder Kata oder Katja (also "sanftes" T) genannt und seitdem hasse ich es, es hört sich mir an als ein Schimpfwort. Niemand darf mich so nennen, wenn er nicht Ärger kriegen möchte :-D Als kleine habe ich ganz meinen Namen gehasst, wahrscheinlich gerade wegen Katja...ble...
Meine Freunde nennen mich Katka, das ist in der Slowakei und Tschechien so üblig und mir gefällt es sehr. Oder in der Arbeit nennen mich die Kollegen auch Katy oder Kathi, das zweite LIEBE ich (als mich mein Kollege aus AT so angefangen hat zu nennen, hab ich mir daraus sogar mein FB Nickname gemacht :-D).

Was mich am meisten stört, ist, dass ich aus der Slowakei bin und dort ist der Name "Katarina", in Tschechien ist es aber Kate?ina (sprich etwa Katerzina), beide Namen haben sogar unterschiedliche Herkunft. Als ich in Tschechien angefangen habe zu arbeiten, haben die Kollegen in Prag meine Systeme falsch eingestellt, sodass ich in allen als Katerina eingestellt bin... seit dem (und es sich schon 5 Jahre) kann es (oder besser gesagt MÖCHTE es) niemand ändern und seitdem hab ich das Gefühl, dass ich es nicht bin, der hier arbeitet :-D
Und von den Nicknames liebe ich noch "Kay" (englisch ausgesprochen, also mit E), hoffentlich kann ich jemandem überreden mich so zu nennen...vielleicht meinen zukünftigen Traummann :-D
Katarina | am 09.02.2017 um 13:07 Uhr
Beitrag melden
# 5943