Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern  Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Kathryn

Namensbild von Kathryn auf vorname.com
© iStock, Mikolette

Wortzusammensetzung

  • katharos = rein (Altgriechisch)

Bedeutung / Übersetzung

  • die Reine

Mehr zur Namensbedeutung

Variante von Katherine bzw. Katharina

Herkunft umstritten; die Römer deuteten (fälschlicherweise) den Namen als zu griechisch 'katharos' gehörig und prägten die heute gültige Form 'Katharina' verbreitet durch den Namen der hl. Katharina von Alexandria (3./4. Jh.)

  • Kathryn ist die englische Schreibweise von Katherine.

Namenstage

Der Namenstag für Kathryn ist am 2. Februar.

Herkunft

Altgriechisch

Sprachen

Englisch

Themengebiete

14 Nothelfer

Spitznamen & Kosenamen

Kathy / Kate / Katie / Kess / Kessy / Kitte Kat

Kathryn im Liedtitel oder Songtext

Noch keine Liedtitel oder Songtexte hinterlegt
Bekannte Persönlichkeiten
  • Kathryn Felicia Day
    (US-Schauspielerin)
  • Kathryn Hahn
    (US-Schauspielerin)
  • Kathryn Janeway
    (Figur aus "Star Trek")
  • Kathryn Joosten
    (US-Schauspielerin)
  • Kathryn Kennish
    (Figur aus der TV-Serie "Switched at birth")
  • Kathryn Lasky
    (US- Schriftstellerin)
  • Kathryn McCormick
    (US-Tänzerin)
  • Kathryn Morris
    (Schauspielerin)
  • US-Kathryn Erbe
    (Schauspielerin)
Kommentar schreiben

Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Kathryn! Heißt Du selber Kathryn oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!

Sicherheitscode:
Code3
Guten Tag, mein Name ist Kathryn.
Meine Mutter wollte mich ursprünglich Caterine, nach Caterine Valente, nennen, jedoch hatte mein Vater nichts für diese Sängerin und Schauspielerin übrig und sie entschieden sich dann für meinen Namen.
Natürlich ist es - hin und wieder- ganz schön ein "Namens- Exot" zu sein. Es kann aber auch ganz schön nerven. Da ich auch einen langen Nachnamen habe, tätige ich Unterschriften gefühlt eine halbe Ewigkeit und in der Zeile ist grundsätzlich zu wenig Platz.
Wenn die Menschen es schaffen, meinen Vornamen richtig zu schreiben, wird in meinem Nachnamen gerne aus dem dt ein th gemacht. Es sieht für diejenigen dann wohl stimmiger aus.
Niemand spricht mich in der englischen Version an. Wenn es jemand tut, dann finde ich es eher befremdlich. Abkürzungen, wie Kathy, mag ich persönlich jetzt auch nicht so sehr.
In meiner Generation gab es früher viele Mitschüler namens Katharina, Karin und Katrin. Da hat mir natürlich mein Name, mit der ausgefallenen Schreibweise, am besten gefallen.
Meine persönliche Lösung wird wohl sein, einen Mann mit kurzem Nachnamen zu heiraten. Für diejenigen, die überlegen ihr Kind so zu nennen, kann ich nur sagen: Überlegt es Euch gut, wenn Ihr einen langen Nachnamen habt ;-) Ansonsten finde ich meinen Namen insgesamt sehr schön und kann ihn nur empfehlen.
Kathryn | am 29.11.2019 um 13:05 Uhr
Beitrag melden
Hallo auch ich heiße Kathryn. Ich kann mich meiner Namensvetterin nur anschließen. Jeder denkt, jaja, ich weiß ja wie Kathryn geschrieben wird. Aber wenn dann th und y kommt, dann kommt jeder ins Stutzen. Tatsächlich haben meine Eltern diese Schreibweise aus unserem Familienstammbuch (hinten eine ganze Liste von Namen).

Auch ich kann sagen, dass ich nicht Katrin heißen will. Auch kann ich mich nicht wirklich damit identifizieren. Also doch Exot.
Kathryn | am 18.09.2017 um 12:09 Uhr
Beitrag melden
Meine Tochter heißt Kathryn und ich habe sie nach Captain Kathryn Janeway aus Star Trek benannt.
Ihre Geschwister heißen Emma, Alexis, Meghan und Newton.
Kathryn wird bei meiner Tochter Englisch ausgesprochen und da besteht die Kleine auch drauf und verbessert auch gerne mal andere Leute.
Sie ist drei, also weiß ich noch nicht, wie sie zu ihrem Namen steht, aber sie muss ihn auch immer buchstabieren …
Ich glaube, dass sie das nicht allzu schlimm findet. Schließlich hat sie dafür ja auch einen wundervollen Name bekommen. Ich halte auch nichts von Spitznamen, obwohl mein Mann immer mal wieder mit Kathy anfängt.
Am Anfang fand ich den Klang ziemlich hart, aber umso häufiger ich den Namen gehört habe, umso schöner fand ich ihn.
Gemma | am 29.12.2016 um 22:19 Uhr
Beitrag melden
Ich heiße selber Kathryn. Die Schreibweise ist altdeutsch und auch in Amerika sehr gebräuchlich. Hier in Deutschland ist man damit aber ein Exot. Das heißt: Man lernt bereits im Kindergarten seinen Namen zu buchstabieren. So nach dem Motto: Ich heiße Kathryn, aber bitte mit th und y. Mit th und y? Ja, mit th und y. Das ist aber ungewöhnlich. Ja, ich weiß, auf die Idee kam mein Vater. Ist eine altdeutsche Schreibweise. Ach so.
Das hat den Vortei, dass sich die Leute den Namen irgendwie besser merken können. Nur am Telefon, wenn man seine Mail-Adresse weitergeben möchte, kann es manchmal kompliziert werden. Oder jeder meint man könnte seinen Namen nicht schreiben und korrigiert ihn eigenmächtig. Trotzdem möchte ich jetzt nicht Katrin heißen. Das ist für mich irgendwie ein ganz anderer Name mit dem ich mich nicht identifizieren kann. Bei der Aussprache finde ich es übrigens hübscher, wenn man die Betonung nicht auf das y legt. Manche Menschen sprechen das nämlich wie ein Katrien. Das ist fürchterlich. Meine Mama betont mehr das A und das rin so etwas weg fließen. Das finde ich besser. Wer also seine Tochter einen klassischen Namen gegeben möchte, der trotzdem individuell ist, für den ist Kathryn eine schöne Alternative.
Kathryn | am 05.08.2010 um 09:19 Uhr
Beitrag melden
# 5961