Kerrin

Namensbild von Kerrin auf vorname.com
© iStock, Mikolette

Was bedeutet der Name Kerrin?

Kerrin ist ein weiblicher Vorname und bedeutet die Reine.

Woher kommt der Name Kerrin?

Der Name Kerrin stammt aus dem altgriechischen. Er wird jedoch häufig im deutschen verwendet. Der bisherige Ursprung von Kerrin ist noch umstritten. Die alten Römer deuten den Namen aus dem griechischen Wort „katharos“, welches jedoch den Namen Katharina prägt. Der Vorname Kerrin wird gelegentlich auch an Jungen vergeben.

Wann hat Kerrin Namenstag?

Der Namenstag für Kerrin ist am 24. März, 29. April, 15. September und am 25. November.

Spitznamen & Kosenamen

Kerry / Kiri / Kernie / Curry / Kecky

Wortzusammensetzung

  • katharos = rein (Altgriechisch)

Sprachen

Deutsch, Friesisch

Themengebiete

14 Nothelfer

Ähnliche Vornamen

Kerrin im Liedtitel oder Songtext

Noch keine Liedtitel oder Songtexte hinterlegt

Bekannte Persönlichkeiten
  • Lee-Gartner, Kerrin
    (ehem. kanadische Skirennläuferin (Gold Abfahrt Olympia 1992, Albertville, F))
Kommentar schreiben

Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Kerrin! Heißt Du selber Kerrin oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!

Code2
Wie zu lesen ist, heiße ich Kerrin. Im Norddeutschen Raum ist die Betonung auf dem i. Im Süddeutschen Raum, wenn der Name überhaupt richtig ausgesprochen wird, auf dem e.
VARIANTEN gibt es genug bei der Aussprache... vom englischen Carin über Karin, oder männlichen Namen wie Karin oder Kerim. Ich persönlich verbinde mein Wesen nicht zu 100 % mit meinem Namen. Daher trifft es mich nicht, wenn die Aussprache nicht korrekt ist. Wer mich näher kennenlernen möchte, wird mich schon fragen.
Kerrin | am 30.08.2021 um 18:25 Uhr
Beitrag melden
Wie zu lesen ist, heiße ich Kerrin. Im Norddeutschen Raum ist die Betonung auf dem i. Im Süddeutschen Raum, wenn der Name überhaupt richtig ausgesprochen wird, auf dem e.
VARIANTEN gibt es genug bei der Aussprache... vom englischen Carin über Karin, oder männlichen Namen wie Karin oder Kerim. Ich persönlich verbinde mein Wesen nicht zu 100 % mit meinem Namen. Daher trifft es mich nicht, wenn die Aussprache nicht korrekt ist. Wer mich näher kennenlernen möchte, wird mich schon fragen.
Kerrin | am 30.08.2021 um 18:25 Uhr
Beitrag melden
Ich freue mich über meinen eher seltenen vornamen, det heute für ein mädchen mal nicht auf « a » endet und die Erklärungen machen mit nichts aus, vor allem da ich im Ausland lebe. Ich bin unverwechselbar
Kerrin | am 22.04.2018 um 23:06 Uhr
Beitrag melden

Mehr zum Thema

Top Mädchennamen 2022
1
Nala
2
Emilia
3
Emma
4
Lina
5
Sophie
6
Mia
7
Lena
8
Lea
9
Leonie
10
Johanna
Top Jungennamen 2022