Persische Vornamen

Name Bedeutung
Der Mitfühlende, der Barmherzige
Die Mitfühlende, die Barmherzige
Vom König gegeben
Variante von Sahin
Dunkle Blume, dunkle Augen
Der Königliche
König der Sonne, Sonnenkönig
Name der Prinzessin aus den Erzählungen von 1001 Nacht (Scheherazade)
Die blauäugige Pracht
Funke
Der Große, der Kraftvolle
Kurdischer weiblicher Vorname mit persischer Herkunft
Persischer männlicher Vorname
Persischer weiblicher Vorname, Variante von Scheherazade

Sheheradzade ist die Prinzessin aus "1001 Nacht", die mit ihren Erzählungen den Herrscher davon abhält, sie zu töten
Persischer weiblicher Vorname, bekannt durch die Tochter des byzantinischen Kaisers Maurice (539-602)
Variante von Sherin
Kurdischer weiblicher Vorname mit persischer Herkunft
Persischer Vorname; Name eines Königs aus Mazandaran, mit dem Bestandteil "Sher/Shir" = Löwe
Stein, Hügel, Berg
Mutter
Name des Tigers aus dem Buch/Film "Das Dschungelbuch"
Persischer weiblicher Vorname
Bekannt durch die Tochter des byzantinischen Kaisers Maurice (539-602).
Shiva ist in Indien der Gott der Schöpfung und der Zerstörung; in Deutschland als Jungen- und Mädchennamen zugelassen
Der Schwarzhaarige
Persischer männlicher Vorname; Siavash ist eine Figur aus dem Shahnameh, dem persischen "Buch der Könige"/Nationalepos
Besitzer des schwarzen Pferdes
Weiblicher Vorname mit hebräischem bzw. aramäischem Ursprung
Silbern, silbrig
Bekannt durch den Seefahrer in den Märchen von "1001 Nacht"; auch in der Schreibweise Sinbad möglich
Aussprache: Schirin
altpersischer weiblicher Vorname
Die Geliebte
Stern
Seltener Stern, Morgenstern
(seltener) Stern, Morgenstern
Stern am Himmel
Figur aus dem persischen Epos "Shahnameh" (der Sohn von Rostam), wörtlich übersetzt bedeutet der Name "rot durch Wasser", gedeutet aber als "schönes, strahlendes Gesicht"
Die Unsterbliche, die Immerblühende
Hyazinthe
Von arabisch 'thurayya' Plejaden, zu 'thariya' reichlich vorhanden sein; nach der großen Anzahl dieser Sterne auf kleinem Raum in Deutschland bekanntgeworden durch die persische Kaiserin Soraya
Persischer weiblicher Vorname, nach der großen Anzahl dieser Sterne (Plejaden) auf kleinem Raum; in Deutschland bekanntgeworden durch die persische Kaiserin Soraya
Die Brennende, die Glühende
Rotes Wasser
Persischer weiblicher Vorname; Name einer Figur aus einer persischen Sage
Stark, kraftvoll
Weiblicher Vorname mit verschiedenen Ursprüngen und Bedeutungen, z.B. "Gold" (Persisch) oder "heller Stern" (Tagalog)
Wunsch
Mädchenname, der z. B. im Iran und in Indien vorkommt; Bedeutung unbekannt, nicht verwandt mit Tamina
Lied, Melodie