Facebook Pixel

Altes Testament Vornamen

Name Bedeutung
Im Alten Testament ist Joel ein Prophet
Variante von Joelle, der weiblichen Form von Joel
Weiblicher französischer Vornamen, weibliche Form von Joel

auch im englischsprachigen Kulturraum beliebt
Info zur männlichen Form Joel: im Alten Testament ist Joel ein Prophet
Niederländische Variante von Josef
Englischer Unisex-Vorname, Koseform von Joseph oder Josephine
In der Bibel ist Jonathan der älteste Sohn von Saul
Unisex-Name, Kurzform von Jonas; bekannt durch die biblische Geschichte vom Propheten Jona und dem Wal
Englische Form des hebräischen Namens Jona.
Jonas ist die griechische Form des biblischen Namens Jona. Bekannt wurde der Name durch die biblische Erzählung vom Propheten Jonas und dem Wal. Der Legende nach wurde der Prophet von einem Wal vor dem Ertrinken gerettet, indem er ihn verschluckte und nach drei Tagen wieder an Land spie.

Die hebräische Form des Namens kann mit "Taube" übersetzt werden und stammt ursprünglich vom griechischen Wort für "Zeichen". Im antiken Griechenland glaubte man, dass Vögel als Zeichen der Götter an die Menschen geschickt wurden. In diesem Sinne kann Jonas auch als Synonym für ein friedliches Wesen interpretiert werden.

Seit den 1980er Jahren bereits gehört Jonas zu den beliebtesten Jungennamen in Deutschland. Mittlerweile kann sich der Name regelmäßig auf vorderen Plätzen in den Vornamen-Hitlisten platzieren, nachdem er bis Anfang der 70er Jahre nur selten vergeben wurde.

Weitere Varianten des Namens sind zum Beispiel Jonah und Jona - wobei Jona auch an Mädchen vergeben werden kann. Ebenso wie Yunus (arabisch) und Joonas (finnisch) gehen beide Varianten aber auf den gleichen Ursprung zurück.

Auch international ist Jonas bekannt. Besonders in Skandinavien ist der Vornamen auch sehr beliebt. Im englischsprachigen Raum dagegen sind eher die Formen Jona und Jonah gebräuchlich.
In der Bibel ist Jonathan der älteste Sohn von Saul
Deutsche Variante des hebräischen Namens Jeho-nathan. Auch im englischsprachigen Kulturraum gebräuchlich.

In der Bibel ist Jonathan der älteste Sohn von Saul.
In der Bibel ist Jonathan der älteste Sohn von Saul
Der Vorname Jones könnte eine englische Variante des hebräischen Jona sein. Die hebräische Version des Namens bedeutet Taube und stammt ursprünglich vom griechischen Wort ?????? für Zeichen. Im antiken Griechenland glaubte man, dass Vögel als Zeichen der Götter an die Menschen geschickt wurden. Es wird daher angenommen, dass der Name Jonas für ein friedvolles Wesen steht. Die biblische Version des Namens umfasst die hebräische Bedeutung, aber auch die Bedeutung Zerstörer und Unterdrücker.
Niederländische und friesische Kurzform von Josef oder Johannes
In der Bibel ist Hiob ein von Gott geprüfter Mann, der standhaft bleibt
Vor allem englischer unisex-Vorname; der Jordan ist der Fluss in Israel, in dem Jesus getauft wurde; der Name kam im Verlaufe der Kreuzzüge nach Europa; der Name des Flusses selbst ("Jarden" in Hebräisch), der hier als Vorname verwendet wird, bedeutet "der Herabsteigende"
Englische Variante von Variante von Jordana, der weiblichen Form von Jordan
Der Jordan (hebr. Jarden) ist der Fluss in Israel, in dem Jesus getauft wurde;
Jordyn wird größtenteils für Mädchen verwendet, ist jedoch ein unisex Name
Männlicher finnischer Vorname, Variante von Jeremia

in der Bibel ist Jeremias der zweite der vier grossen Propheten des Alten Testaments
Biblisch-hebräischer männlicher Vorname, in der Bibel ist Josafat/Jehoschafat ein König
In der Bibel ist Josafat/Jehoschafat ein König
Joscha ist die ungarische Variante des männlichen Vornamens Josef. Josef ist ein biblischer Vorname mit einem hebräischen Ursprung. Der Name wird interpretiert als "Gott möge noch einen Sohn hinzufügen".
Am Alten Testament ist Josef der elfte Sohn Jakobs. Im Neuen Testament ist Josef der Ehemann von Maria, der Mutter Jesu.
In der Bibel ist Joschija (im Hebräischen auch Josia) der Sohn und Nachfolger des Königs Amon von Juda
Ungarische Kurzform bzw. Variante von Josef
Frz. Form von Josepha bzw. Josefa

Info zur männlichen Form Joseph: der Name wird interpretiert als "Gott möge noch einen Sohn hinzufügen"; im Alten Testament ist Josef der elfte Sohn Jakobs, Berater des Pharaos in Ägypten; im Neuen Testament ist Josef der Ehemann von Maria, der Mutter Jesu
Der Name wird interpretiert als "Gott möge noch einen Sohn hinzufügen"; im Alten Testament ist Josef der elfte Sohn Jakobs, Berater des Pharaos in Ägypten, und damit auch der Name eines der zwölf Stämme Israels; im Neuen Testament ist Josef der Ehemann von Maria, der Mutter Jesu
Englische Variante des biblischen Namens Josef; der Name wird interpretiert als "Gott möge noch einen Sohn hinzufügen"; im Alten Testament ist Josef der elfte Sohn Jakobs, Berater des Pharaos in Ägypten, und damit auch der Name eines der 12 Stämme Israels; im Neuen Testament ist Josef der Ehemann von Maria, der Mutter Jesu
Biblisch-hebräischer weiblicher Vorname, weibliche Form von Joseph
Moderne englische Form des biblischen Namens Josua

Im Alten Testament ist Josua der Nachfolger Moses als Führer der Israeliten. Im Neuen Testament ist Jesus eine Variante dieses Namens.
Biblischer männlicher Vorname mit hebräischem Ursprung, Variante von Josias

in der Bibel ist Josias Sohn und Nachfolger des Königs Amon von Juda
Iin der Bibel ist Josias Sohn und Nachfolger des Königs Amon von Juda
Biblischer männlicher Vorname mit hebräischem Ursprung

in der Bibel ist Josias Sohn und Nachfolger des Königs Amon von Juda
Englischer weiblicher Vorname, Kurzform von Josephine bzw. Josefine, die wiederrum weibliche Varianten des hebräischen Namens Josef sind
Deutsche, niederländische, norwegische und schwedische Variante des biblisch-hebräischen Namens Jehoschua; im Alten Testament ist Josua Nachfolger Moses als Führer der Israeliten; im Neuen Testament ist Jesus eine Variante dieses Namens
Gott ist gerecht
Hebräischer männlicher Vorname, Variante von Jehuda

in der Bibel ist Juda der vierte Sohn Jakobs und damit auch der Name eines der 12 Stämme Israels; bekannter ist die griechische Form Judas als Name desjenigen Apostels, der Jesus verriet
Englischer männlicher Vorname mit hebräisch-biblischem Ursprung; englische Form von Juda bzw. Judas

in der Bibel ist Juda der vierte Sohn Jakobs, Juda ist damit auch der Name eines der 12 Stämme Israels; bekannter ist die griechische Form Judas als Name desjenigen Apostels, der Jesus verriet
Biblisch-hebräischer weiblicher Vorname; die Bedeutung "Frau aus Jehud" bezieht sich auf die Stadt Jehud in Israel. Der Name könnte auch "Angehörige des Stammes Juda" und damit "Jüdin" bedeutet haben. In der Bibel ist Judith eine der Frauen von Esau. Unter den apokryphen Schriften gibt es zudem ein Buch Judith.
Deutsche Form des arabischen Vornamens Younes, einer Variante von Jonas
Rheinische Kurzform von Josef
Tschetschenische Form von Yusuf (Josef)
Sorbische Variante von Jutta
Variante von Jutta
Dänische Nebenform von Jutta
Biblischer männlicher Vorname; in der Bibel ist Kain der erste Sohn von Adam und Eva, der seinen Bruder Abel tötete.

Aufgrund seiner negativen Prägung in Deutschland verboten.
In der Bibel ist Kaleb einer der 12 Spione, die Moses nach Israel entsandte; die wörtliche Bedeutung "Hund" ist nicht abschätzig gemeint, sondern in Anspielung an Treue und Anhänglichkeit
In der Bibel ist Karmi einer der Söhne von Ruben
Finnische Dialektform von Gabriel; mögliche Herleitungen sind auch von Kauris = Hirsch oder Kaura = Hafer
Männlicher Vorname hebräischer Herkunft; in der Bibel ist Kenan ein Urenkel von Adam

kommt auch in der Türkei häufig vor