Mädchennamen mit "Ki"

Name Bedeutung
Kia Vielleicht von afrikanischer Herkunft
Kiah Der Beginn, der Sonnenaufgang
Kiana Weiblicher irischer Vorname, weibliche Form von Kian

Außerdem kann Kiana eine hawaiianische Form von Diana sein

Oder: eigenständiger iranischer Name, wahrscheinlich unabhängig von der gleichlautenden hawaiianischen Variante von 'Diana'; mit den Elementen sind Feuer, Wasser, Erde und Luft gemeint.
Kianga Sonnenschein
Kiani Irischer weiblicher Vorname, weibliche Variante von Kian

Name einer Figur aus der Comicserie "Fathom"; laut Sängerin Francisa Urio bedeutet der Name "Krieger"
Kianna Vielleicht moderne Neubildung als Kombination der Silbe 'Ki' bzw. 'Ke' und dem Namen 'Anna'
Kiany Variante von Kiana
Kiara Erst in neuerer Zeit geschaffener Name, als weibliche Form von Ciarán.

Info zur männlichen Form Kieran: 'Kieran' ist die anglizierte Form von 'Ciaran', bekannt durch zwei irische Heilige.
Kielo Maiglöckchen
Kiera Erst in neuerer Zeit geschaffener Name, als weibliche Form von Ciarán Info zur männlichen Form Kieran: 'Kieran' ist die anglizierte Form von 'Ciaran' bekannt durch zwei irische Heilige
Kierra Erst in neuerer Zeit geschaffener Name, als weibliche Form von Ciarán Info zur männlichen Form Kieran: 'Kieran' ist die anglizierte Form von 'Ciaran' bekannt durch zwei irische Heilige
Kiersten Info zur männlichen Form Christian: seit dem Mittelalter in Deutschland gebräuchlich, mittlerweile einer der beliebtesten Vornamen
Kiganja Palme
Kihana Wahrsagung, Prophezeiung
Kija Name einer Nebenfrau der ägypt. Pharaos Echnation
Kiki Name kommt in Dänemark öfters vor; in Spanien auch als Kurform von Enriquetta in Gebrauch; in Ägypten mit der Bedeutung 'Mädchen des Wunderbaums/Rizinusaums'; im Englischen Sprachraum allgemein eine Abkürzung für Namen, die mit K- beginnen; Kurzform des griech. Mädchennamens Kiriaki
Kiko Variante von Keiko
Kiku Chrysantheme
Kikyo Kikyo ist eine Priesterin und Geliebte des Titelhelden Inu Yasha in der gleichnamigen Anime-Serie
Kiley In einer Sprache der australischen Ureinwohner, den 'Aborigines', ist 'kylie' die Bezeichnung für Bumerang vielleicht aber ganz unabhängig davon ein erfundener Name, beeinflusst durch 'Kyle' und 'Kelly'
Kilia Womöglich die erfundene weibliche Form von Kilian
Kiliana Weibliche Form von Kilian
Kim Als männlicher Vorname ist Kim eine skandinavische (insbesondere schwedische) Kurzform von Joachim.
Als weiblicher Vorname ist Kim eine englische und irische Kurzform des keltischen Namens Kimball bzw. von Kimberly
Kima Spanischer bzw. baskischer weiblicher Vorname
Kimana Indianischer weiblicher Vorname
Kimara Afrikanischer Mädchenname; Bedeutung unbekannt
Kimberlee Nach der Stadt Kimberley in Südafrika, benannt nach einem Lord Kimberley Lord Kimberleys Name wiederum stammt von einem Ort namens Kimberley in England der Ortsname 'Kimberley' bedeutet 'Land von Cyneburga'
Kimberley Nach der Stadt Kimberley in Südafrika, benannt nach einem Lord Kimberley; Lord Kimberleys Name wiederum stammt von einem Ort namens Kimberley in England; der Ortsname "Kimberley" bedeutet "Land von Cyneburga"

Eine andere Namensbedeutung wäre "(Kriegs-)Anführerin" oder "Herrscherin". In diesem Fall würde Kimberley die weibliche Form des Namens Kimball sein.
Kimberly Nach der Stadt Kimberley in Südafrika, benannt nach einem Lord Kimberley; Lord Kimberleys Name wiederum stammt von einem Ort namens Kimberley in England; der Ortsname "Kimberley" bedeutet "Land von Cyneburga"

Eine andere Namensbedeutung wäre "(Kriegs-)Anführerin" oder "Herrscherin". In diesem Fall würde Kimberly die weibliche Form des Namens Kimball sein.
Kimbra Königliche Festung, Festung auf der Wiese
Kimela Wahrscheinlich eine Weiterbildung von Kim, der Kurzform von Kimberley
Kimete Albanischer weiblicher Vorname
Kimia Persischer weiblicher Vorname

Kimiko Einzigartiges Kind
Kimiya Chemie; Kunst des Alchemisten
Kimm Seltene dänische, schwedische und finnische Variante von Kim
Kimmy Koseform von Kim, der Kurzform von Kimberley; nach der Stadt Kimberley in Südafrika, benannt nach einem Lord Kimberley; Lord Kimberleys Name wiederum stammt von einem Ort namens Kimberley in England; der Ortsname Kimberley bedeutet "Land von Cyneburga"
Kimo Hawaiian. Form von James (Jakob) bzw. deren weibliche Form; Bedeutung eigentlich 'Er (Gott) möge schützen' aber bereits im alten Testament volksetymologisch gedeutet als 'Fersenhalter' und 'er betrügt/er verdrängt';
im alten Testament ist Jakob ein Sohn Isaaks und der Vater von 12 Söhnen, welche die 12 Stämme Israels begründen; Jakob soll bei der Geburt seinen Zwillingsbruder Esau an der Ferse festgehalten haben,
um zum Erstgeborenen zu werden (daher obige Namensdeutungen); im neuen Testament sind Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere zwei Apostel Jesu
Kimora Die Mutige, die Edle
Kimya Afrikanischer Mädchenname
Kina Schwedische Kurzform von Namen wie Katharina oder Kristina
Kinda Arabischer weiblicher Vorname; auch der Name einer arabischen Königin
Kine Kurzform für Christine
Kinga Ungar. Kurzform von Kunigunde;

Kunigunde ist ein alter deutscher zweigliedriger Name; im Mittelalter überaus beliebt, verbreitet z.B. durch die Verehrung der hl. Kaiserin Kunigunde, der Gemahlin Heinrichs II. (11. Jh.)
Kintana Weiblicher Vorname, der vor allem in Madagaskar verbreitet ist
Kinuski Kinuski ist ein finnisches Lehnwort aus dem Russischen und steht für Karamell / Schokolade
Kinza Verborgener Schatz
Kioko Unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen
Kiomi Variante von Kyomi
Kiona Antik, uralt oder brauner Hügel