Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern  Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Jungennamen mit "Do"

Name m/w Sprache Bedeutung
Dobrilo Slawisch Der Gute
Dobroslav Tschechisch Der gute Ruhmreiche, der gute Slawe
Dode Friesisch Friesische Kurzform von Namen, die mit dem Element "-dolf" enden, wie z.B. Ludolf oder Rudolf
Dodo Deutsch Lallform von zweigliedrigen Namen, die ein 'd' enthalten, z. B. Rudolf, Luitpold
Dodong Philippinisch Ursprünglich eine Anrede/Bezeichnung für "junger Mann"
Doerk Deutsch, Niederdeutsch Variante von Dirk

alter deutscher zweigliedriger Name; zu verstehen als "im Volk mächtig" oder "Herrscher des Volkes"; bekannt durch die Sagengestalt des Dietrich von Bern; der Name hat eine Entsprechung in "Theoderich", einem Namen gotischer Herkunft
Dogan Türkisch Türkischer männlicher Vorname, auch als Nachname gebräuchlich
Dogana Kurdisch Kämpferin für die/aus der Natur
Dogukan Türkisch, Kurdisch Türkischer und kurdischer mänlicher Vorname
Dogus Türkisch Türkischer männlicher Vorname
Dojan Spanisch Latein-amerikanischer männlicher Vorname
Dolf Deutsch, Skandinavisch Kurzform von Rudolf; auch in der Schreibweise Dolph gebräuchlich
Dolph Schweden Schwedische Kurzform von Namen, die mit "-dolph" enden, wie Adolph, Rudolph, Randolph; Dolph Lundgren heißt mit richtigem Vornamen Hans, Dolph ist sein Künstlername
Dom Kurdisch Es geht weiter
Domagoj Kroatisch Name eines kroatischen Fürsten im 9. Jh.
Domdar Kurdisch Nachfolger, Stammhalter, immer, ständig
Domek Tschechisch, Polnisch Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.) früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Domen Slowenisch Slowenische Form von Dominik
Domenic Italienisch Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.) früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Domenico Italienisch Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.) früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Domenik Romanisch Variante von Dominik
Domenique Italienisch Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.) früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Domhnall Keltisch Anglizierte Form des schottisch-gälischen Namens 'Domhnall' bekannt durch den mächtigen Clan der Macdonalds in Schottland
Domingo Spanisch Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.) früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Domingos Portugiesisch Portugies. Form von Dominikus; bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.), früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Dominic Englisch Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.); früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Dominick Deutsch VAriante von Dominik, der deutsche Variante des lateinischen Namens Dominikus
Dominicus Lateinisch Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.) früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Dominik Deutsch Deutsche Kurzform des lateinischen Namens Dominikus. Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.); früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden.
Dominikus Lateinisch Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.), früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Dominique Französisch Französischer unisex-Vorname; französische Form von Dominikus; bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.). Früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden.
Domitius Römisch Römischer Familienname 'Domitius'; der Familienname ist abgeleitet von 'domitus' (gezähmt)
Domiziano Italienisch Ursprünglich ein römischer Beiname 'Domitianus'
Domizio Italienisch Vom römischen Familiennamen 'Domitius', abgeleitet von 'domitus' (gezähmt worden)
Domonkos Ungarisch Bekannt durch den hl. Dominikus, dem Gründer des Dominikanerordens (13. Jh.); früher oft verwendet für Kinder, die an einem Sonntag geboren wurden
Domowoi Englisch Bezeichnung für einen Hausgeist/Schutzgeist in der slawischen Folklore; in dem Roman "Artemis Fowl" von Eoin Colfer ist es der Name einer Figur; normalerweise nicht als Kindername gebräuchlich
Don Englisch, Schottisch Englische Kurzform von Donald, einem ursprünglich keltischen Namen
Donal Englisch, Irisch Anglizierte Form des schottisch-gälischen Namens 'Domhnall' bekannt durch den mächtigen Clan der Macdonalds in Schottland
Donald Englisch, Schottisch Anglizierte Form des schottisch-gälischen Namens 'Domhnall'. Bekannt durch den mächtigen Clan der Macdonalds in Schottland.
Donar Germanisch Germanische Form des nordischen Götternamens Thor
Donart Albanisch Albanischer männlicher Vorname
Donat Lateinisch, Französisch, Polnisch Name lateinischer Herkunft, der unter den frühen Christen populär war
Donatello Italienisch Name lateinischer Herkunft, der unter den frühen Christen populär war
Donatien Französisch Franz. Form von Donatus
Donato Italienisch Name lateinischer Herkunft, der unter den frühen Christen populär war
Donatos Italienisch Der Geschenkte; der Gott Geschenkte; der von Gott Geschenkte
Donatus Lateinisch Name lateinischer Herkunft, der unter den frühen Christen populär war
Donavan Englisch Von einem irischen Familiennamen 'Ó Donnabhain'' mit der Bedeutung 'Nachfahre von Donndubhán' der Vorname Donndubhán bedeutet in etwa 'der kleine Dunkelbraune'
Donát Ungarisch Name lateinischer Herkunft, der unter den frühen Christen populär war
Donewin Geschenkter Freund; Donnerfreund