Facebook Pixel

Wer so heißt, wird am häufigsten beschenkt

Der Vorname beeinflusst Studien zufolge den beruflichen Erfolg und das Liebesleben eines Menschen. Mit welchem Vornamen man am häufigsten beschenkt wird, zeigt eine Analyse des Onlineshops Geschenkidee.

Studien zufolge hat der Name eines Menschen Einfluss auf den beruflichen Erfolg und das Liebesleben. Doch damit nicht genug. Der Vorname bestimmt offenbar sogar, wie häufig jemand beschenkt wird. Das hat der Onlineshop Geschenkidee mit einer Analyse der eigenen Daten herausgefunden. Ermittelt haben dies die Geschenk-Experten anhand  einer Stichprobe von über 2.600 Bestellungen mit personalisierbaren Produkten.

Das Ergebnis: Menschen mit bestimmten Vornamen werden offenbar häufiger beschenkt als andere. Die meisten Präsente erhalten nach der Analyse Frauen mit dem Namen Laura. Bei den Männer ist Alexander am beliebtesten.

Frauen mit diesen Vornamen bekommen die meisten Geschenke

Am zweithäufigsten werden laut der Studie Frauen mit dem Namen Sophie beschenkt. Auch wer Sandra heißt, kann sich demnach über zahlreiche Geschenke freuen. Der beliebteste Mädchenname des Jahres 2018 – Emma – schafft es hingegen bei weitem nicht in die Top Ten, sondern landet abgeschlagen auf dem 33. Platz.

Männer mit diesen Vornamen bekommen die meisten Geschenke

Auch bei den Herren der Schöpfung spielt der Name eine entscheidende Rolle bei der Anzahl der Geschenke. Nach Alexander werden Männer namens Julian am zweithäufigsten beschenkt. Dahinter folgt Daniel auf dem dritten Platz. Der beliebteste Jungenname des Jahres 2018 – Ben – schafft es hingegen nur auf den 17. Platz. Aber bis Weihnachten bleibt ja noch ein bisschen Zeit, um Sympathiepunkte zu sammeln und mit der Aufholjagd zu beginnen.

Was die Analyse noch ergabe: Frauen werden insgesamt öfter beschenkt als Männer.

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code3