Facebook Pixel

20 dänische Vornamen zum Verlieben

Die Suche nach dem richtigen Babynamen gestaltet sich für viele werdende Eltern schwieriger als gedacht. Es werden Vorschläge diskutiert und verworfen, Namenslexika gewälzt und natürlich hier bei uns auf der Seite durch sämtliche Hitlisten geklickt. Wir schauen für Euch über die Grenze, denn der Blick auf unsere Nachbarländer bringt oft den Treffer bei der Entscheidung für einen Namen.

Dänische Vornamen zum Beispiel erfreuen sich in Deutschland immer größerer Beliebtheit. Woran das liegt? Zum großen Teil sicher an der geographischen Nähe. Viele Eltern haben ihren Urlaub in Dänemark verbracht und dort schöne Kindernamen aufgeschnappt. Andere mögen Figuren aus dänischen Filmen oder Serien. Und nicht zuletzt stammen aus unserem Nachbarland jede Menge toller Krimis, die auch hierzulande in großer Zahl gelesen werden.

Viele dänische Vornamen haben sich mittlerweile einen festen Platz im deutschen Sprachgebrauch gesichert und werden schon gar nicht mehr als „Import“ wahrgenommen. Andere Namen aber sind noch nicht in diesem Maße bekannt und versprühen noch das typisch dänische Lebensgefühl. Vielleicht ist der richtige Vorschlag für Euch dabei? Wer noch auf der Suche ist, darf sich jedenfalls gerne von unserer Auswahl inspirieren lassen.


Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code1
Also bei Caja... Wenn ich in Dänisch lese, ist's ein wirklich schöner Name, lese ich ihn jedoch auf Spanisch, so bedeutet er übersetzt 'Kasse' und naja... ^^'
Jacqueline Elisabeth | am 20.07.2018 um 04:33 Uhr
Beitrag melden
Tolle Ideen! Ist mein Name (Inga) schwedisch?
Inga | am 27.04.2018 um 19:08 Uhr
Beitrag melden
Ich habe eine Caja in meiner Klasse.
Emily (fast 11) | am 13.03.2018 um 18:32 Uhr
Beitrag melden
Lillemor ist nicht Dänisch sondern schwedisch.
Fehler gefunden | am 07.02.2018 um 09:26 Uhr
Beitrag melden
Bente ist unisex und bedeutet somit der Gesegnete und die Gesegnete
Mama | am 07.02.2018 um 09:25 Uhr
Beitrag melden