Maud

Namensbild von Maud auf vorname.com © iStock, Rohappy

Was bedeutet der Name Maud?

Der weibliche Vorname Maud bedeutet die mächtige Kämpferin, das Geschenk Gottes.

Woher kommt der Name Maud?

Maud ist eine englische Version des Namens Mathilda. Maud leitet sich aus der altfranzösischen Form Mahaut für Mathilda ab. Durch das Gedicht „Maud“ von Alfred Tennyson wurde der Name im Jahr 1855 im Englischen verbreitet.

Wann hat Maud Namenstag?

Der Namenstag für Maud ist am 14. März.

Welche Eigenschaften werden mit dem Namen Maud verbunden?

Spitznamen & Kosenamen

Wortzusammensetzung

  • maht = die Macht, mächtig (Althochdeutsch) hiltja = der Kampf (Althochdeutsch)

Sprachen

Englisch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Ähnliche Vornamen

Maud im Liedtitel oder Songtext

Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Lady Maud Fitzherbert
    (Figur aus dem Roman "Sturz der Titanen")
  • Lucy Maud Montgomery
    (kanadische Schriftstellerin)
  • Maud
    (Figur aus der Romantrilogie "Eddie Dickens")
  • Maud Ackermann
    (Synchronsprecherin)
  • Maud Welzen
    (niederländisches Model)
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Maud! Heißt Du selber Maud oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code1
Ich hab mich gut angefreundet mit meinen Namen. Irgendwie hat seine Seltenheit was herrliches für mich.
Maud | am 03.03.2017 um 14:20 Uhr
Beitrag melden
Ich mag meinen Namen nicht. Viele denken erst es ist mein Nachname oder ich werde oft für einen Mann gehalten, nur an Hand des Namens... "Herr Maud bitte ins Wartezimmer!" Ich hasse es und es reimt sich leider viel zu viel auf diesen Namen. Viele schreiben mich auch Mot oder Mod oder sprechen meinen Namen immer so aus wie er geschrieben wird: Maud. Dieser Name klingt weder schön noch modern, er klingt einfach nur alt und unschön. Wenn ihr eurem Kind etwas gutes tun wollt dann nennt sie nicht Maud. Es gibt Millionen von schöneren Namen oder gebt ihr wenigstens noch einen Zweitnamen dazu, damit sie darauf "ausweichen" kann wenn sie realisiert, dass der Name nicht toll ist...
Maud | am 18.07.2016 um 22:20 Uhr
Beitrag melden
Zwei Dinge:
Zu oben Persönlichkeiten, Lady Maud Fitzherbert ist aus "Sturz der Titanen".

Zweitens. Ich kenne ein französisches Mädchen mit Namen Maud und man spricht es "Mod" aus. Im Hörspiel des Buches spricht der es immer "Mord" aus und Lady Maud ist ja auch Engländerin. Aber wie spricht man es denn nun aus?
Anni | am 18.07.2016 um 17:42 Uhr
Beitrag melden
Ich habe meine Tochter Maudi genannt nach einer Romanfigur von Robert Schneider "Die Luftgängerin". Das Standesamt hat auf ihrer ersten Geburtsurkunde eine Mausi aus ihr gemacht. Ansonsten finde ich den Namen bis heute kurz aber dennoch melodisch und kann mir meine Tochter mit keinem anderen Namen vorstellen.
Steff | am 20.06.2016 um 10:02 Uhr
Beitrag melden
Vor fast 60 Jahren hat ein deutscher Standesbeamter die Eintragung von Maud, als einzelnen Namen abgelehnt. Mein schlauer Dad nutzte als 2. Vornamen Undine. Da ich Sternzeichen Wassermann bin, passte die Nixe Undine perfekt. Auch die "guten" weissen Hexen heissen Undine. Der Name ist klassisch Deutsch. Oper von Lortzing z. B. Aber der Beamte war wütend, aber musste ihn eintragen. In Norwegen ist Maud sehr gängig. 1902 heiratete der König Hakon Pr. Maud. Der Name wird ausgesprochen, wie geschrieben, wenn auch viele das irgendwie verbiegen!
Maud Undine | am 06.05.2014 um 08:41 Uhr
Beitrag melden
#7418