Facebook Pixel

Heinrich

Namensbild von Heinrich auf vorname.com © iStock, tatyana_tomsickova

Wortzusammensetzung

  • heima = das Heim, die Heimat, die Heimstatt (Althochdeutsch);
    rihhi = reich, mächtig, die Macht, die Herrschaft, der Herrscher (Althochdeutsch)

Bedeutung / Übersetzung

  • Herrscher des Heims, Hausherr

Mehr zur Namensbedeutung

Der Vorname Heinrich entstammt dem Althochdeutschen. Wahrscheinlich ist er Nachfolger des Namens Heimrich, da Heinrich zu der Zeit in Texten und Urkunden auftaucht, zu der Heimrich verschwindet. Der Name setzt sich aus dem althochdeutschen "heim" (=Heim, Haus) beziehungsweise "hagan" (=Hof) und "rîhhi" (=mächtig, Fürst) zusammen. Damit bedeutet Heinrich so viel wie "Hausherr, der Herr im Haus".
Heinrich war im Mittelalter äußerst populär, ein großer Teil der Männer hieß zu der Zeit entweder Heinrich oder Konrad. Noch in den letzten Jahren des 19. Jahrhunderts bis in die 1910er Jahre gehörte Heinrich zu den zehn beliebtesten Jungennamen in Deutschland. Seine Beliebtheit ging dann allmählich zurück, ab Mitte der 1940er Jahre nahm sie stark ab. Seit den 1980er Jahren wird der Name kaum noch vergeben.

Namenstage

Der Namenstag für Heinrich ist am 10. Juni, 13. Juli, 14. Juli, 8. Januar, 19. Januar, 23. Januar, 11. November, 20. Dezember und am 11. März.

Herkunft

Althochdeutsch

Sprachen

Deutsch

Themengebiete

Zweigliedriger Name

Spitznamen & Kosenamen

Heinrich im Liedtitel oder Songtext

Weibliche Form: Henrietta
Eltern Grußkarten Banner
Bekannte Persönlichkeiten
  • Der Arme Heinrich
    (Figur aus dem gleichnamigen Epos, Drama, Oper)
  • Der Eiserne Heinrich
    (Figur aus dem Märchen "Der Froschkönig")
  • Heinrich Bedford-Strohm
    (Theologe)
  • Heinrich Berger
    (Kapellmeister im preußischen Militär)
  • Heinrich Brüning
    (Politiker)
  • Heinrich Böll
    (Schriftsteller)
  • Heinrich der Löwe
    (Herzog der Sachsen)
  • Heinrich der Vogler
    (Dichter des Mittelalters)
  • Heinrich Ehrhardt
    (Industrieller, Erfinder)
  • Heinrich Faust
    (Figur aus Goethes Drama "Faust")
  • Heinrich George
    (Schauspieler)
  • Heinrich Gretler
    (Schweizer Schauspieler)
  • Heinrich Harrer
    (österr. Bergsteiger)
  • Heinrich Heine
    (Schriftsteller, Dichter)
  • Heinrich Hertz
    (Physiker)
  • Heinrich Hoffmann
    (Psychiater, Kinderbuchautor)
  • Heinrich I.
    (Kaiser des Ostfrankenreiches)
  • Heinrich II., genannt "Heinrich Jasomirgott"
    (Herzog von Bayern und Österreich)
  • Heinrich Keller
    ((Figur aus dem Film "Barfuss")
  • Heinrich Lübke
    (Politiker)
  • Heinrich Mann
    (Schriftsteller)
  • Heinrich Pumpernickel
    (Spitzname des brit.-dt. Radiomoderators und Sängers Chris Howland)
  • Heinrich Raspe IV.
    (Landgraf von Thüringen)
  • Heinrich Schmidtgal
    (dt.-kasach. Fußballspieler)
  • Heinrich Schütz
    (Komponist)
  • Heinrich Theodor Fontane
    (Schriftsteller)
  • Heinrich V.
    (König von England)
  • Heinrich von Kleist
    (Dramatiker, Lyriker)
  • Heinrich von Ofterdingen
    (Figer aus dem "Sängerkrieg auf der Wartburg")
  • Heinrich von Preußen
    (Name diverser preußischer Prinzen und Generale)
  • Heinrich Zille
    (Maler, Grafiker)
  • Henry Tudor / Heinrich VIII.
    (König von England)
  • Robert Heinrich Palfrader
    (österr. Schauspieler)
Eltern Fotowelt
Kommentar schreiben
Schreibe jetzt einen Kommentar zum Vornamen Heinrich! Heißt Du selber Heinrich oder kennst jemanden, der diesen Namen trägt? Du möchtest anderen deine persönliche Meinung mitteilen? Hier kannst du den Vornamen oder die Namenskombinationen kommentieren!
Sicherheitscode:
Code4
Mein Großvater hieß Heinrich , mein Vater hieß Heinrich Jakob. Er wurde aber nur Heinz genannt , mein zweiter Großvater hieß Konrad , ich selber besitze den Geburtsnamen Heiko Heinrich Konrad- Rufname Heiko. Obwohl Heiko ein eigenständiger Name ist , kann man die beiden Namen dort ableiten- Hei(nrich)- Ko(nrad)
Heiko | am 08.01.2018 um 16:00 Uhr
Beitrag melden
Meine beiden Großväter hießen beide Heinrich. So bekam auch ich den Namen Heinrich. Mein Vater hieß Otto Mathias. Von Ihm bekam ich den Zweitnamen Otto.
Dies geschah im Jahre 1952.
Heinrich Otto | am 14.07.2017 um 07:19 Uhr
Beitrag melden
Meine Zwillinge Heinrich und Frank sind jetzt 14 Monate alt. Ich habe ihnen diese Namen gegeben, weil alle anderen Namen Schwachsinn sind. Pascal, Levi, Liam, Mikki, Louie und was weiß ich. Frank und Heinrich sind ausdrucksstarke und wunderschöne Namen.
Anna | am 30.04.2017 um 17:28 Uhr
Beitrag melden
Traditionell und wirklich durch und durch deutschstämmig. Ein sehr guter und Stärke ausstrahlender Rufname, über den sich jeder Namensträger nur freuen kann.
Henning | am 03.02.2017 um 19:45 Uhr
Beitrag melden
Heinrich ist ein guter, starker Name. Mein Opa heißt Heinrich, aber er will lieber Heinz genannt werden, wie das Ketchup :)
Julia | am 28.05.2016 um 19:14 Uhr
Beitrag melden
#4656