Facebook Pixel

Ungarische Vornamen

Name Bedeutung
Verselbständigte Kurzform von Namen mit dem Element 'aedel' solche Namen wie etwa 'Ethelred ' sind heute selbst kaum mehr in Gebrauch
Ungar. Form des Namens von Hunnenkönig Attila
Weibliche Neubildung von Etele/Attila; erfunden von dem ungar. Schriftsteller András Dugonics
In der griechischen Mythologie ist Euphrosine eine der 3 Grazien
In der Bibel sind Adam und Eva die ersten Menschen
Info zur männlichen Form Franz: entstanden als Spitzname 'Francesco' ('kleiner Franzose', 'Französlein') von Giovanni Bernardone, bekannt als hl. Franziskus von Assisi die deutsche Form 'Franziskus' ist eine Latinisierung dieses italienischen Spitznamens, der verbreitete Vorname 'Franz' wiederum eine Kurzform davon
Info zur männlichen Form Felix: ursprünglich ein römischer Beiname im Sinne eines Wunsches bisher trugen fünf Päpste den Namen Felix
Entstanden als Spitzname 'Francesco' ('kleiner Franzose', 'Französlein') von Giovanni Bernardone, bekannt als hl. Franziskus von Assisi die deutsche Form 'Franziskus' ist eine Latinisierung dieses italienischen Spitznamens, der verbreitete Vorname 'Franz' wiederum eine Kurzform davon
Ungar. Koseform von Ferenc/Franz
Ungar. Koseform von Ferenc/Franz
In der römischen Mythologie ist Flora die Göttin der Blumen und des Frühlings
In der griechischen Mythologie ist Euphrosine eine der 3 Grazien
Ungarische Form von Gabriel; in der Bibel ist Gabriel einer der Erzengel; er verkündete u.a. Maria die Geburt Jesu; ungarische Original-Schreibweise Gábor
Verbreitet durch Kaspar, dem Namen eines der Heiligen Drei Könige
Alter deutscher zweigliedriger Name
Spätrömischer Beiname griechischer Herkunft, beliebt unter den frühen Christen, interpretiert als "wachsam, den wiederkehrenden Christus erwartend", im Mittelalter beliebter Papst-Name; bisher trugen 16 Päpste den Namen Gregor bzw. Gregorius
Ungar. Koseform von Georg oder Gregor
Ungarischer männlicher Vorname, Géza ist ursprünglich ein aus dem Türkischen ins Ungarische übernommene Ehrentitel für Herrscher aus der Dynastie der Arpaden
Ungarische Form von Greta
Blutperle, Perlenblut
Bekannt durch den hl. Georg (3./4. Jh.) , legendärer Drachentöter, Schutzpatron von England, einer der 14 Nothelfer
Ungar. Form von Julius; ursprünglich ein römischer Familienname verbreitet durch die Verehrung von Gaius Julius Caesar, dem berühmtesten Mitglied dieser Familie; bisher trugen 3 Päpste den Namen Julius
Morgendämmerung, Morgenröte
Bekannt durch Hunor und Magor, zwei Brüder in einer ungarischen Sage
Veilchen
Arabische Variante des hebräischen Namens Abraham

in der Bibel ist Abraham der Stammvater Israels die Bibel erklärt den Namen als "ab hamon goyim" (in etwa "Vater einer Vielzahl von Nationen")
Ildiko ist ein ungarischer weiblicher Vorname mit einem germanischen Ursprung. Der Name ist vermutlich eine Verkleinerungsform des häufigen Namensbestandteils "hild" in germanischen Frauennamen.
Ungar. Koseform von Ilona (Helena); in der griechischen Mythology ist Helena die Tochter von Zeus und Leda; ihre Entführung war der Grund für den Trojanischen Krieg der Name 'Helios' des griechischen Sonnengotts hat dieselben Wurzeln
Ungarische Kurzorm von Helene; in der griechischen Mythology ist Helena die Tochter von Zeus und Leda; ihre Entführung war der Grund für den Trojanischen Krieg der Name 'Helios' des griechischen Sonnengotts hat dieselben Wurzeln
Variante von Ilke bzw. Ilka, ungarische Formen von Helene
Ungarischer weiblicher Vorname, ungarische Variante von Helena
Ungarische Form von Helena; in der griechischen Mythology ist Helena die Tochter von Zeus und Leda; ihre Entführung war der Grund für den Trojanischen Krieg; der Name 'Helios' des griechischen Sonnengotts hat dieselben Wurzeln
Ungarische Koseform von Ilona, der ungarischen Variante von Helene
Ungar. Form von Amalrich; der erste Namenbestandteil 'Amal' ist kennzeichnend für die Namen des ostgotischen Königsgeschlechts der Amaler oder Amelungen
Variante von Imre, der ungar. Form von Amalrich
Ungarischer männlicher Vorname, ungarische Form von Stephan
Info zur männlichen Form Ivo: geht auf das Wort 'iwa' (Eibe) zurück, das auch '(Pfeil-)Bogen aus Eibenholz' bedeuten kann der Name bedeutete darum vielleicht im übertragenen Sinn 'der Bogenschütze'
Im Mittelalter in Spanien entstandene Abwandlung von 'Elisabeth'
Im Mittelalter in Spanien entstandene Abwandlung von 'Elisabeth'
Ungarische Form von Johanna
Slawischer weiblicher Vorname, Variante von Johanna
Ungarische bzw. slawische Variante von Johannes
Name des Apostels und Evangelisten Johannes auch bekannt durch Johannes den Täufer am Ende des Mittelalters der häufigste Taufname in Deutschland bisher trugen 23 Päpste den Namen Johannes
Ungarischer männlicher Vorname; Variante von Jano, der ungarischen Kurzform von János (bzw. Johannes)
Ungarischer männlicher Vorname, Kurzform von János, einer ungarischen Variante von Johannes
Ungarische Koseform von Johannes; auch in der Schreibweise János üblich
Verwendung des Namens der Pflanze Jasmin als Vorname. Der Name der Pflanze ist persischen Ursprungs. Erst seit Ende des 19. Jh. als Vorname gebräuchlich.