Facebook Pixel

Englische Vornamen

Name Bedeutung
Pflüger, Mann der auf dem Acker arbeitet (?)
Ursprünglich ein Nachname mit der Bedeutung "Farm" oder "Hof"
Englischer männlicher Vorname mit griechischer Herkunft

der Name ist zudem im arabischen Kulturraum gebräuchlich, hier mit der Bedeutung "der Mutige", "der Tapfere"
Altenglischer zweigliedriger Name bekannt durch die hl. Balthild, Königin der Franken (7. Jh.)
In der Bibel heiratet Bathseba König David
Ursprünglich ein Nachname, entstanden durch die Berufsbezeichnung
Name wird häufig auch in Durotan genutzt, Nach den Schrecken des dritten Krieges durch Arthas Menethil häufig genutzter Vorname für Gehilfen. Verlierer, Widerspänstige und schwächliche Kadaver
Wurde als Mädchenname bekannt durch die TV-Serie "Switched at Birth" (das Wort "Bay" hat im Englischen unterschiedliche Bedeutungen); als Jungenname auch gebräuchlich in der Türkei (Bedeutung unbekannt) und in Vietnam (Bedeutung "der an einem Samstag Geborene")
Gebrauch eines altenglischen Familiennamens als Vornamen der Familienname kann zurückgehen auf ein Berufsbezeichnung 'baili' (Amtmann, Gerichtsdiener) die Berufsbezeichnung selbst hat lateinische Wurzeln
Im Englischen oft die Koseform von Namen wie Barry oder Basil; als Teil indischer oder persischer Namen bedeutet baz = der Falke/Habicht und ist ein Ehrenname
Englischer männlicher Vorname
Ursprünglich eine Ableitung von Viatrix, der weiblichen Form des spätrömischen Namens Viator mit der Bedeutung "Reisender, Pilger", später verstanden als zu lateinisch "beatus" (=glücklich) gehörig, mit einer Bedeutung "Glücksbringerin"
Gebrauch des französischen Wortes für 'schön' als englischer Vorname; Aussprache: 'Bo'
Ursprünglich ein Nachname aus dem Französischen, der im Englischen als Vorname genutzt wird
Schönheit
Kurzform von Rebecca; Bedeutung nicht sicher geklärt, vielleicht von hebräisch 'ribqah' (in etwa 'festbinden'); in der Bibel ist Rebekka die Frau Isaaks und die Mutter von Esau und Jakob
Geht vermutlich auf das niederdeutsche Wort "Beke" = der Bach zurück. Möglich ist auch eine Herleitung aus dem Irisch-Gälischen "beag" = klein.
Kurz- bzw. Koseform von Rebecca

Bedeutung nicht sicher geklärt, vielleicht von hebräisch 'ribqah' (in etwa 'festbinden'); in der Bibel ist Rebecca die Frau Isaaks und die Mutter von Esau und Jakob
Der Vorname Bedelia ist eine irische Variante von Bridget. In der irischen Mythologie ist Bridget bzw. Brighid die Göttin ds Feuers, der Dichtkunst und der Weisheit.
Weiblicher Vorname mit keltischer Herkunft; der Ursprung liegt in der keltischen Mythologie. Dort ist Belana der Name der Göttin des Lichts.
Vielleicht eine Bildung aus einem Namen, der mit 'Bel-' beginnt, wie etwa 'Bella', und 'Anna' als zweitem Namen.
Herkunft nicht sicher geklärt, möglicherweise ein alter, deutscher, zweigliedriger Name. Möglicherweise auch aus dem Italienischen "die Schöne".
Ursprünglich ein Nachname
Bekannt durch die Figur in dern "Harry Potter"-Romanen, aber auch als Stern im Sternbild Orion
Wurde bekannt durch die Figur aus den "Harry Potter"-Romanen
Englische Kurzform des hebräischen Namens Benjamin; In der Bibel ist Benjamin der jüngste Sohn Jakobs und somit auch der Name eines der zwölf Stämme Israels
Bekannt durch den Heiligen Benediktus von Nursia, einem italienischen Mönch, der den Orden der Benediktiner gründete bisher trugen 16 Päpste den Namen Benedikt bzw. Benedictus
Info zur männlichen Form Benedikt: bekannt durch den Heiligen Benediktus von Nursia, einem italienischen Mönch, der den Orden der Benediktiner gründete bisher trugen 16 Päpste den Namen Benedikt bzw. Benedictus
Vom lateinischen Namen 'Benignus' bekannt durch den hl. Benignus, Schüler und Nachfolger des hl. Patrick in Irland (5. Jh.)
Biblisch-hebräischer männlicher Vorname; in der Bibel ist Benjamin der jüngste Sohn Jakobs und somit auch der Name eines der zwölf Stämme Israels
Erfundener Name einer Figur aus "Game of Thrones"; kann evtl. vom Namen Benjamin hergeleitet werden
In der Bibel ist Benjamin der jüngste Sohn Jakobs und somit auch der Name eines der 12 Stämme Israels
In der Bibel ist Benjamin der jüngste Sohn Jakobs und somit auch der Name eines der 12 Stämme Israels
Neuschöpfung, Zusammensetzung aus Ben und Jo (Benjamin + Johannes); nicht zu verwechseln mit dem Instrument Banjo, dessen Aussprache ähnlich klingt
In der Bibel ist Benjamin der jüngste Sohn Jakobs und somit auch der Name eines der 12 Stämme Israels
Englische Koseform von Benedict, bekannt durch den Heiligen Benediktus von Nursia, einem italienischen Mönch, der den Orden der Benediktiner gründete; bisher trugen 16 Päpste den Namen Benedikt bzw. Benedictus
Englische Kurzform von Benedict bzw. Benedikt
In der Bibel ist Benjamin der jüngste Sohn Jakobs und somit auch der Name eines der 12 Stämme Israels
Wurde bekannt durch Bennington August Cotwell, dem Baby aus dem Film "Juniors freier Tag"
In der Bibel ist Benjamin der jüngste Sohn Jakobs und somit auch der Name eines der 12 Stämme Israels
Ursprünglich der Name der biblischen Figur Benjamin
Ursprünglich ein Nachname "Sohn von Ben"
Ursprünglich ein Nachname nach einem Ortsnamen aus Yorkshire mit der Übersetzung "abgeholztes Waldgebiet wo Rotes Straußgras (bent grass) wächst"
Bekannt als Name einer Figur in Shakespeares 'Romeo und Julia'
Bedeutet vielleicht 'Bienenwolf' und damit 'Bär' bekannt als Held einer englischen Sage aus dem 8. Jh., der das Monster Grendel tötet
Kurzform von Bernhardine
'Berenike' geht zurück auf eine mazedonische Variante von 'Pherenike', hat also denselben Ursprung wie 'Veronika'; bekannt durch Berenike, einer jüdischen Prinzessin, der Geliebten des Titus (1. Jh.)
Ursprünglich ein Jungenname, eine Variante von Barclay; auch bekannt als Stadt in der Nähe von San Francisco
Name der deutschen Hauptstadt Berlin als unisex Vorname
Englische und französische Form von Bernhard