Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern  Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Mädchennamen mit "K"

Finden Sie hier alle Mädchennamen mit dem Anfangsbuchstaben K. Klicken Sie unten in der Liste auf die Buchstaben, um Ihre Auswahl weiter einzuschränken, z. B. auf "Ka", wenn Sie Vornamen suchen, die mit diesen Buchstaben beginnen, wie "Katja" o.ä.

Mädchennamen mit "K"
Beliebte Vornamen mit "K"
Name m/w Sprache Bedeutung
Kikyo Japanisch Kikyo ist eine Priesterin und Geliebte des Titelhelden Inu Yasha in der gleichnamigen Anime-Serie
Kiley Englisch In einer Sprache der australischen Ureinwohner, den 'Aborigines', ist 'kylie' die Bezeichnung für Bumerang vielleicht aber ganz unabhängig davon ein erfundener Name, beeinflusst durch 'Kyle' und 'Kelly'
Kilia Deutsch Womöglich die erfundene weibliche Form von Kilian
Kiliana Englisch, Irisch Weibliche Form von Kilian
Kim Schwedisch, Norwegisch, Englisch, Irisch Als männlicher Vorname ist Kim eine skandinavische (insbesondere schwedische) Kurzform von Joachim.
Als weiblicher Vorname ist Kim eine englische und irische Kurzform des keltischen Namens Kimball bzw. von Kimberly
Kima Baskisch, Spanisch Spanischer bzw. baskischer weiblicher Vorname
Kimana Indianisch Indianischer weiblicher Vorname
Kimara Afrikanisch Afrikanischer Mädchenname; Bedeutung unbekannt
Kimberlee Englisch Nach der Stadt Kimberley in Südafrika, benannt nach einem Lord Kimberley Lord Kimberleys Name wiederum stammt von einem Ort namens Kimberley in England der Ortsname 'Kimberley' bedeutet 'Land von Cyneburga'
Kimberley Englisch Nach der Stadt Kimberley in Südafrika, benannt nach einem Lord Kimberley; Lord Kimberleys Name wiederum stammt von einem Ort namens Kimberley in England; der Ortsname "Kimberley" bedeutet "Land von Cyneburga"

Eine andere Namensbedeutung wäre "(Kriegs-)Anführerin" oder "Herrscherin". In diesem Fall würde Kimberley die weibliche Form des Namens Kimball sein.
Kimberly Englisch Nach der Stadt Kimberley in Südafrika, benannt nach einem Lord Kimberley; Lord Kimberleys Name wiederum stammt von einem Ort namens Kimberley in England; der Ortsname "Kimberley" bedeutet "Land von Cyneburga"

Eine andere Namensbedeutung wäre "(Kriegs-)Anführerin" oder "Herrscherin". In diesem Fall würde Kimberly die weibliche Form des Namens Kimball sein.
Kimbra Englisch Königliche Festung, Festung auf der Wiese
Kimela Englisch Wahrscheinlich eine Weiterbildung von Kim, der Kurzform von Kimberley
Kimete Albanisch Albanischer weiblicher Vorname
Kimia Persisch, Afrikanisch (Kongo) Persischer weiblicher Vorname

Kimiko Japanisch Einzigartiges Kind
Kimiya Arabisch Chemie; Kunst des Alchemisten
Kimm Dänisch, Schwedisch, Finnisch Seltene dänische, schwedische und finnische Variante von Kim
Kimmy Englisch Koseform von Kim, der Kurzform von Kimberley; nach der Stadt Kimberley in Südafrika, benannt nach einem Lord Kimberley; Lord Kimberleys Name wiederum stammt von einem Ort namens Kimberley in England; der Ortsname Kimberley bedeutet "Land von Cyneburga"
Kimo Hawaiianisch Hawaiian. Form von James (Jakob) bzw. deren weibliche Form; Bedeutung eigentlich 'Er (Gott) möge schützen' aber bereits im alten Testament volksetymologisch gedeutet als 'Fersenhalter' und 'er betrügt/er verdrängt';
im alten Testament ist Jakob ein Sohn Isaaks und der Vater von 12 Söhnen, welche die 12 Stämme Israels begründen; Jakob soll bei der Geburt seinen Zwillingsbruder Esau an der Ferse festgehalten haben,
um zum Erstgeborenen zu werden (daher obige Namensdeutungen); im neuen Testament sind Jakobus der Jüngere und Jakobus der Ältere zwei Apostel Jesu
Kimora Japanisch Die Mutige, die Edle
Kimya Afrikanisch, Kenianisch Afrikanischer Mädchenname
Kina Schwedisch Schwedische Kurzform von Namen wie Katharina oder Kristina
Kinda Arabisch Arabischer weiblicher Vorname; auch der Name einer arabischen Königin
Kine Skandinavisch Kurzform für Christine
Kinga Polnisch, Ungarisch Ungar. Kurzform von Kunigunde;

Kunigunde ist ein alter deutscher zweigliedriger Name; im Mittelalter überaus beliebt, verbreitet z.B. durch die Verehrung der hl. Kaiserin Kunigunde, der Gemahlin Heinrichs II. (11. Jh.)
Kintana Malagasy Weiblicher Vorname, der vor allem in Madagaskar verbreitet ist
Kinuski Finnisch Kinuski ist ein finnisches Lehnwort aus dem Russischen und steht für Karamell / Schokolade
Kinza Arabisch Verborgener Schatz
Kioko Japanisch Unterschiedliche Bedeutungen möglich je nach Kanji-Zeichen
Kiomi Japanisch Variante von Kyomi
Kiona Irisch, Indianisch Antik, uralt oder brauner Hügel
Kione Afrikanisch Jemand, der aus dem Nichts kommt
Kioni Irisch Irischer weiblicher Vorname, Variante von Keona
Kira Russisch, Mongolisch Russische Variante von Kyra.

Info zur männlichen Form Kyros: von der griechischen Form des persischen Namens "Kurus" oder "Kurush", dem Namen mehrerer Könige. Der berühmteste König dieses Namens war Kyros der Große (529 v. Chr.).

Die Bedeutung des Namens ist nicht sicher bekannt. Die frühen Christen verstanden den Namen als zu griechisch "kyrios" (=Herr) gehörig.
Kiran Hindi, Indisch indischer unisex-Vorname
Kirana Indisch, Indonesisch Sonnenstrahl, Schimmer, Glanz
Kirara Japanisch Japanischer weiblicher Vorname
Kiraz Kurdisch, Türkisch Kirsche
Kiri Neuseeländisch Haut, auch Regenbogen
Kiria Griechisch Griechischer weiblicher Vorname
Kiriaki Griechisch Sonntag
Kiriko Japanisch 'kiriko' als japanisches Alltagswort (anders geschrieben) bedeutet 'Facette', z.B. bei Glaswaren
Kirjana Slawisch Slawischer Mädchenname; Bedeutung unbekannt
Kirsa Dänisch Dänische Kurzform von Kirstin oder Ableitung von althochdeutsch "kirsa" (=Kirsche)
Kirsi Finnisch Kirsi ist die finnische Form von Christine; der Name hat aber auch Ähnlichkeit mit dem finnischen Begriff für Kirsche (=kirsikka)
Kirsimarja Finnisch Kirsi ist die finnische Form von Christine, Marja die von Maria; Kirsikka ist im Finnischen auch die Bezeichnung für "Kirsche"
Kirsten Deutsch, Skandinavisch, Niederdeutsch, Norwegisch, Schwedisch, Dänisch Niederdeutsche, norwegische, schwedische, dänische Form von Christine

Der Name wird überwiegend weiblich verwendet, er kann aber auch eine niederdeutsche Form von Christian sein; bei Verwendung für einen Jungen muss in Deutschland nach aktuellem Namensrecht ein zweiter, eindeutig männlicher Vorname hinzugefügt werden.
Kirsti Norwegisch, Schwedisch Norwegische und schwedische Nebenform von Kirstin bzw. Kirsten
Kirstie Englisch, Schottisch Info zur männlichen Form Christian: seit dem Mittelalter in Deutschland gebräuchlich, mittlerweile einer der beliebtesten Vornamen