Facebook Pixel

20 Vornamen, die bald wieder modern sind

Die beliebtesten Vornamen in Deutschland sind kurz und gefällig. Mia, Emma, Ben und Paul beherrschen die Ranglisten – und das bereits seit mehreren Jahren. Während viele werdende Eltern bei der Namenswahl auf diesen niedlichen Kinderbuch-Charme setzen, entwickeln andere einen zunehmenden Hang zum Individualismus. Sie wünschen sich einen Vornamen, der die Unverwechselbarkeit ihres Babys widerspiegelt.

Diese Vornamen sind bald wieder modern© iStock, evgenyatamanenko

Wer skeptischen Nachfragen im Standesamt lieber aus dem Weg gehen will, setzt derweil auf bewährte Klassiker: Altdeutsche Namen wie Arthur, Paul, Klara oder Charlotte erleben eine wahre Renaissance und sind längst schon kein Geheimtipp mehr.

Eine Vielzahl anderer alter Vornamen wartet dagegen noch darauf, von neuen Generationen wiederentdeckt zu werden. Ist noch jemand auf der Suche? Dann kann er sich gerne von folgender Auswahl inspirieren lassen. Diese schönen Namen könnten schon sehr bald wieder in Mode sein.

Diese Namen haben ein Comeback verdient

Name Herkunft Bedeutung
Adam Hebräischder von roter Erde genommene Mensch
Agatha Altgriechischdie Gute
Alma Hebräischjunge Frau
Berno Althochdeutschder Bär
Ebba Althochdeutschstark wie ein Eber
Edith Altenglischdie Besitzhütende
Greta Altgriechischdie Perle
Hagen Althochdeutschder aus der Einhegung
Henriette Althochdeutschdie Hausherrin
Hilda / Hilde Althochdeutschdie Kämpferin
Irma Althochdeutschdie Allumfassende
Jaron Altgriechischder den Göttern Geweihte
Konrad Althochdeutschkühner Ratgeber
Kuno AlthochdeutschSippe und glänzend
Leonore Altprovenzalischdie Barmherzige
Marian Lateinischder Mann vom Meer
Martha Aramäischdie Herrin
Minna Althochdeutschwillenstarke Beschützerin
Silas Hebräischder von Gott Erbetene
Vincent Lateinischder Siegende

Quelle: cosmopolitan.de

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code1
Wir bekommen entweder eine hermine oder einen Anton
Kirsche | am 12.05.2018 um 07:53 Uhr
Beitrag melden
Warum sollte niemand gerne "zur Minna gemacht" werden?
Mal abgesehen davon, dass die Schönheit des Klangs des Names vom Auge des Betrachters abhängt, ist "willenstarke Beschützerin" doch eine Eigenschaft, die man sich von einer Tochter/großen Schwester nur wünschen kann. Willenstärke zeugt von Durchsetzungsvermögen und ist immer hilfreich im Leben. Das Wort "Beschützerin" suggeriert Liebe, Stärke und Kampfgeist, ohne die Offensivität der Namen mit der Bedeutung "Kriegerin" oder "Kampf". Alles in allem ist Minna, also ein Name für starke Mädchen.

Eine, die zwischen den Zeilen sagt, dass sie lieber die ist, die beschützt wird, sollte sich auf ihre eigene Stärke berufen, die ganz sicher in ihr steckt und allerspätestens dann geweckt wird, wenn das erste eigene Kind geboren wird. Denn das ist der Moment in dem jede normale Frau zur Minna wird.
Helena | am 10.04.2018 um 14:00 Uhr
Beitrag melden
Die Namen Agatha und Eleonore liebe ich. Ebenso wie Silas und Adam. Wirklich wunderschöne Namen.
Martha ist auch schön (vorallem als Anna Martha - eine tolle Kombination, die ich mal in einem Roman gelesen habe).
Alma ist wirklich ein süßer Name, auch wenn -ODER gerade weil?- ich dabei automatisch an eine Alm mit lauter Kühen denke.
Nicht schön finde ich Greta (ich muss dabei leider immer an Fischgräten denken) und Ebba (alleine schon die Bedeutung des Namens bringt Mobbingpotential mit sich).
Und zur Minna wird mit Sicherheit niemand gerne gemacht. ;-)
Andrea | am 07.02.2018 um 20:53 Uhr
Beitrag melden
Meine Enkelinnen heißen Victoria Fee und Josefin Wolke, die Enkel haben die Namen Vincent Benedikt und Jakob Amadeus. Meim Urenkel heißt Noah Maximilian und meine Urenkelinnen Tabea Lucie und Marena Helene. Wobei der Name Marena von mir erdacht wurde und ich den Namen sehr schön fand. So hat ein Kind den Namen, der immer an mich erinnert. Ich finde alte und auch biblische Namen sehr schön
Marlies | am 04.02.2018 um 16:10 Uhr
Beitrag melden
Meine Oma hieß Magdalena. Das wurde zum 2. Vornamen für meine Tochter. Unsere 2. Tochter wurde nach der Schwiegermutter Antonie genannt. Zwei wunderschöne alte Namen, wie ich finde.
cm | am 22.01.2018 um 01:00 Uhr
Beitrag melden