Namen aus den Büchern von Cornelia Funke

Die kleinen und großen Helden aus den Büchern von Cornelia Funke erleben nicht nur spannende Abenteuer, sondern haben häufig auch wunderschöne und außergewöhnliche Vornamen. Überzeugt euch selbst!

Von der Tintenwelt ins Venedig des Herrn der Diebe: Wer kennt sie nicht, die zauberhaften Welten Cornelia Funkes? Die geheimnisvollen Abenteuer über magische Verwandlungen und verwunschene Orte ziehen seit langer Zeit Jung und Alt in ihren wundersamen Bann.

Die Schriftstellerin zählt längst zu den berühmtesten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren. Leserinnen und Leser auf der ganzen Welt sind von ihren Büchern begeistert. Die Faszination reicht so weit, dass sich werdende Eltern sogar bei der Namenssuche von den tollen Geschichten inspirieren lassen. Und nicht nur wir fragen uns immer wieder: Wie macht sie das nur? Wie kommen ihre Helden bloß immer wieder zu solch außergewöhnlichen Namen? Zufall ist das nicht, wie die Autorin 2014 in einem Interview verraten hat:

"Das ist ein ganz langer Prozess. Manche bringen ihren Namen mit, (...) bei anderen suche ich. Manchmal habe ich nur ein "X" im Text, weil ich noch nicht weiß, welcher Name zur Figur passt. Ich suche in internationalen Namenslexika, in Pflanzenführern, ich gucke in alten Büchern aus dem Mittelalter nach ungewöhnlichen Namen. Ich suche in Büchern aus dem jeweiligen Land. Für den Herrn der Diebe habe ich nur in italienischen Büchern nach Namen gesucht".

Viel Arbeit, Fantasie und Mühe gehören zur Namensfindung also dazu. Klar, denn nicht jeder Vorname passt zu einer Figur, einem Helden oder zu einem Kind. Wie gut, wenn man sich bei der Suche einfach inspirieren lassen kann. Klick dich durch unsere Auswahl und finde mit Glück den passenden Namen für deine kleinen Heldin oder deinen kleinen Helden!

Das sind die schönsten Vornamen aus Cornelia Funke-Büchern

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code1