Skandinavische Vornamen

Name Bedeutung
Skandinavischer männlicher Vorname
Finnische Variante von Helena
Sohn eines mutigen Löwen
Variante des dänischen Vornamens Lärke = Lerche
Weibliche Form von Levin, einer norddeutschen Form von Liebwin
Skandinavische Form von Levi; in der Schreibweise Lewie auch eine niederländische Form von Levi
Griechisch-lateinische Form von Lea oder Kurzform von Namen mit der Endung "-lia";
Bedeutung nicht sicher bekannt, entweder 'Wildkuh' oder 'müde'; möglich ist auch eine assyrische statt hebräische Herkunft, mit wiederum anderer Bedeutung; in der Bibel wird Leah durch einen Betrug ihres Vaters die erste Frau Jakobs und die Mutter von sieben seiner Söhne
In Skandinavien eine Variante von Li, der Kurzform von Namen, die mit Endungen wie "-li", "-lia" etc. enden oder die Silbe "-li-" im Namen haben (z. B. Elisabeth)
Variante von Liska, der skandinavischen bzw. niederländischen Kurzform von Elisabeth
Variante von Liv
Ursprünglich von Altnordisch "hlif" (Schutz, Verteidigung); wird heute oft auch in Bezug gebracht mit 'liv' (Leben); erst seit Ende des 19. Jh. wieder neu verbreitet
Slawische, albanische und skandinavische Kurzform von Julian
Die Kleine
Linea ist eine Variante des Vornamens Linnea, der hauptsächlich in Schweden, Norwegen und Finnland verbreitet ist. Er ist abgeleitet vom Namen der Blume "Linnaea" (Moosglöckchen), die nach dem schwedischen Botaniker Carl von Linné benannt ist.
Kurzform von Namen, die mit "-linda" enden, z.B. Rosalinda.
Vom Namen der Blume 'Linnaea' die Blume wurde benannt vom Schwedischen Botaniker Carl von Linné (latinisiert als 'Carolus Linnaeus'), im 18. Jh.
Vom Namen der Blume 'Linnaea' (Moosglöckchen); die Blume wurde benannt vom Schwedischen Botaniker Carl von Linné (latinisiert als 'Carolus Linnaeus') im 18. Jh.
Vom Namen der Blume 'Linnaea' die Blume wurde benannt vom Schwedischen Botaniker Carl von Linné (latinisiert als 'Carolus Linnaeus'), im 18. Jh.
Kurzform von Liese, Lisa, die wiederum eine Kurzform von Elisabeth sind
Kurzform von Elisabeth; die Schwester der Titelheldin "Madita" von Astrid Lindgren trägt den Namen Elisabet und wird Lisabet genannt
Schwedische Form von Liselotte bzw. Lieselotte
Schwed. Koseform von Elisabeth;
die Bedeutung des Namens ist nicht genau bekannt; zwei Deutungen sind verbreitet, je nach Interpretation des 2. Namenselements als abgeleitet von 'scheba' (sieben) oder von 'saba' (Schwur): 'Mein Gott ist Sieben'. mit der Sieben als dem Sinnbild für Fülle, also 'Mein Gott ist Fülle'; oder: 'Mein Gott hat geschworen'; in der Bibel ist Elisabeth die Mutter Johannes des Täufers
Kurzform/Koseform von Elisabeth
Ursprünglich von Altnordisch "hlif" (=Schutz, Verteidigung), wird heute oft auch in Bezug gebracht mit "liv" (=Leben); erst seit Ende des 19. Jh. wieder neu verbreitet.
Ursprünglich von Altnordisch 'hlif' (Schutz, Verteidigung); wird heute oft auch in Bezug gebracht mit 'liv' (Leben); erst seit Ende des 19. Jh. bekannt.
Ursprünglich von Altnordisch 'hlif' (Schutz, Verteidigung) wird heute oft auch in Bezug gebracht mit 'liv' (Leben) erst seit Ende des 19. Jh. wieder neu verbreitet
In der nordischen Mythologie ist Lofn die Göttin der Lust
Bedeutung unbekannt, vielleicht von einer indoeuropäischen Wurzel 'leug' (biegen, brechen) in der Nordischen Mythologie ist Loki der Gott des Feuers, der Gott der Lügen und der Täuschung
Skandinavische Form von Lorenz
Schwedische Kurzform von Charlotte oder Charlotta bzw. Carlotte;

Verkleinerungsform von Charles und damit (auch) eine weibliche Form von Karl.

Info zur männlichen Form Karl: alter deutscher Name. Früh in Deutschland bekannt, z.B. durch Karl den Großen (8./9. Jh.); wurde aber erst im 19. Jh. in Deutschland beliebt.
Versprechen
Skandinav. Form von Ludwig
Lovis ist die niederdt. Variante von Louis/Ludwig; alter deutscher zweigliedriger Name; als Name deutscher und französischer Könige und Kaiser in ganz Europa verbreitet.

Lovis ist in Deutschland ursprünglich als männlicher Vorname bekannt. In Skandinavien - und insbesondere in Schweden - ist der Name allerdings auch als weiblicher Vorname gebräuchlich.

Größere Bekanntheit erlangte der Name auch in Deutschland durch Astrid Lindgrens Roman "Ronja Räubertochter".
Info zur männlichen Form Ludwig: alter deutscher zweigliedriger Name; als Name deutscher und französischer Könige und Kaiser in ganz Europa verbreitet
Info zur männlichen Form Ludwig: alter deutscher zweigliedriger Name als Name deutscher und französischer Könige und Kaiser in ganz Europa verbreitet
Skandinavischer männlicher Vorname

auch in der Schreibweise Lønne gebräuchlich
Info zur männlichen Form Lucius: geht zurück auf einen sehr verbreiteten römischen Vornamen. 'Lucianus' ist eine Weiterentwicklung von 'Lucius'; bisher trugen drei Päpste den Namen Lucius.
Alter deutscher zweigliedriger Name als Name deutscher und französischer Könige und Kaiser in ganz Europa verbreitet
Schwedischer weiblicher Vorname
Auch in Verbindung mit dem Sternbild Lyra (Leier) zu sehen
Beiname von Maria Magdalena, in der Bibel einer der treuesten Jüngerinnen Jesu zur Zeit Jesu war Magdala eine Stadt am See Genezareth, deren Name wiederum auf ein hebräisch/aramäisches Wort für 'Turm' zurückgeht
Variante von Madeline, Madeleine, Magdalena
Dänische Kurzform von Matthias

im Neuen Testament ist Matthäus einer der 12 Apostel Jesu und zugleich einer der 4 Evangelisten im Neuen Testament ist Matthias der Name des Apostels, der durch das Los dazu bestimmt wurde, Judas Ischariot zu ersetzen
Beiname von Maria Magdalena, in der Bibel eine der treuesten Jüngerinnen Jesu. Zur Zeit Jesu war Magdala eine Stadt am See Genezareth, deren Name wiederum auf ein hebräisch/aramäisches Wort für 'Turm' zurückgeht.
Skandinavischer männlicher Vorname, geht zurück auf den ursprünglich römischen Beinamen "der Große"; bekannt als Beiname Karls des Großen (Carolus Magnus)
Zusammensetzung aus der schwedischen Kurzform von Maria und Birgit/Birgitta
Zusammensetzung aus der schwedischen Kurzform von Maria und Birgit/Birgitta
Laut Internationalen Handbuch der Vornamen skandinavischer weiblicher Vorname, es gibt aber auch Hinweise auf eine schottische/englische Verwendung (Variante von Margaret)

Zudem ist der Name auch im baltischen Kulturraum bekannt.
Koseform des norweg. Namens Mai; Mailina, Mailin
Nordische Kurzform von Maria oder Margarete