Eltern - Deutschlands grösstes Familien-Netzwerk
Menü
Angebot von vorname.com wird Ihnen präsentiert von eltern.de
Eltern  Familien-Netzwerk Familien-Netzwerk

Skandinavische Vornamen

Name m/w Sprache Bedeutung
Malene Skandinavisch Beiname von Maria Magdalena, in der Bibel einer der treuesten Jüngerinnen Jesu zur Zeit Jesu war Magdala eine Stadt am See Genezareth, deren Name wiederum auf ein hebräisch/aramäisches Wort für 'Turm' zurückgeht
Malin Skandinavisch, Schwedisch Schwedische Kurzform von Magdalena
Malkolm Deutsch, Skandinavisch Eingedeutschte und skandinavische Form von Malcolm; von einem schottischen Vornamen 'Mael Coluim' mit der Bedeutung "Jünger des (hl.) Columba"; bekannt als Name mehrerer schottischer Könige und als Name einer Figur im Shakespeare-Drama 'Macbeth'
Malte Deutsch, Skandinavisch, Niederdeutsch Wahrscheinlich Kurzform des althochdeutschen (nicht mehr gebräuchlichen) Namens 'Helmolt'; bekannt durch Rilkes Roman 'Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge' (1910)
Malthe Skandinavisch Wahrscheinlich Kurzform des althochdeutschen (nicht mehr gebräuchlichen) Namens 'Helmolt' bekannt durch Rilkes Roman 'Die Aufzeichnungen des Malte Laurids Brigge' (1910)
Mamertus Französisch, Deutsch, Dänisch, Skandinavisch Name eines franz. Bischofs/Heiligen; St. Mamerz gilt in Norddeutschland, den Niederlanden und der Schweiz als Eisheiliger
Mans Schwedisch, Skandinavisch In der skandinavischen Schreibweise Måns oder Maans eine Variante von Magnus;
möglich ist auch eine plattdeutsche Variante von Hermann
Mare Holländisch, Skandinavisch Unisex-Vorname

Kurzform von Maredudd (Walisisch)
Mareen Skandinavisch, Dänisch Dänischer weiblicher Vorname, Variante von Maren
Maren Skandinavisch, Friesisch, Dänisch Friesische bzw. dänische Form von Marina
Marene Skandinavisch Info zur männlichen Form Marin: geht zurück auf einen römischen Beinamen 'Marinus', der entweder vom Vornamen 'Marius' oder vom Wort 'marinus' (vom Meer, am Meer lebend) abgeleitet ist Name mehrerer Heiliger, von denen einer der Republik 'San Marino' den Namen gegeben hat
Mareth Skandinavisch Variante von Maret, der skandinavischen Kurzform von Margarete; eigentlich ein Mädchenname, im Roman "Gregor und die graue Prophezeiung" auch als männlicher Vorname verwendet
Margareta Deutsch, Skandinavisch, Slawisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.); das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margaretha Deutsch, Skandinavisch, Slawisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.);
das griechische Wort "margarites" stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung "Kind des Lichts" (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margit Schwedisch, Norwegisch, Skandinavisch, Ungarisch Schwedische und norwegische sowie ungarische Form von Margarete
Margitta Skandinavisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen; im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.); das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Margrete Skandinavisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Mari Skandinavisch, Finnisch, Walisisch, Ungarisch, Bretonisch Variante von Maria; als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe; Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung'; eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird) 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische
Maria Deutsch, Italienisch, Portugiesisch, Englisch, Skandinavisch, Holländisch, Polnisch, Griechisch Bedeutung ist nicht sicher geklärt. Eine Möglichkeit: 'Verbitterung'; eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird). 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische; wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name.
Marit Schwedisch, Skandinavisch Skandinavische Form von Margarete;br/> das griechische Wort "margarites" stammt wahrscheinlich ursprünglich aus dem Persischen und hat die Bedeutung "Kind des Lichts" (gemäß der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Mark Englisch, Skandinavisch, Holländisch, Russisch Kurzform bzw. englische Variante von Markus
Marlitt Skandinavisch, Deutsch Marlitt bedeutet kleines Meer; Mar = Meer; Litt = klein;
Mars Deutsch, Englisch, Französisch, Skandinavisch, Holländisch, Finnisch In der römischen Mythologie ist Mars der Gott des Krieges dies ist auch der Name des 4. Planeten der Sonne die Herkunft des Names ist nicht sicher bekannt, vielleicht von lateinisch 'mas' (männlich) bzw. der Genitiv-Form dieses Wortes 'maris')
Marte Skandinavisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Deutsch Der weibliche Vorname Marte ist eine skandinav. Form von Martha, in der Bibel ist Martha die Schwester des Lazarus;

Der männliche Vorname Marte ist eine Kurzform des lateinischen Beinamens Martinius bzw. von Martin. Die Bedeutung von Martin ist angelehnt an den Kriegsgott Mars. Es ist ein traditionsreicher, zeitloser, in vielen Sprachen verbreiteter Name. In Deutschland seit dem frühen Mittelalter anzutreffen.
Marten Skandinavisch Geht zurück auf den römischen Beinamen 'Martinus', der wiederum auf den Namen des Kriegsgottes Mars zurückgeht verbreitet durch den Namen des hl. Martin (4. Jh.), der seinen Mantel mit einem Bettler teilte bisher trugen 5 Päpste den Namen Martin bzw. Martinus
Mathild Skandinavisch, Dänisch Mathild ist eine Form von Mathilde, die vor allem in Skandinavien bekannt ist.
Mats Skandinavisch Schwedische Kurzform von Matthias/Matthäus; im Neuen Testament ist Matthäus einer der zwölf Apostel Jesu und zugleich einer der vier Evangelisten; im Neuen Testament ist Matthias der Name des Apostels, der durch das Los dazu bestimmt wurde, Judas Ischariot zu ersetzen
Maybrit Deutsch, Skandinavisch Zusammensetzung aus der schwedischen Kurzform von Maria und Birgit/Birgitta.
Maybritt Schwedisch, Skandinavisch Zusammensetzung aus der schwedischen Kurzform von Maria und Birgit/Birgitta
Märthe Skandinavisch Skandinav. Kurzform von Margarethe; als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen, im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.); das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Måns Skandinavisch, Schwedisch Variante von Magnus; ursprünglich ein römischer Beiname 'der Große'; bekannt als Beiname Karls des Großen ('Carolus Magnus')
Mårten Skandinavisch Geht zurück auf den römischen Beinamen 'Martinus', der wiederum auf den Namen des Kriegsgottes Mars zurückgeht verbreitet durch den Namen des hl. Martin (4. Jh.), der seinen Mantel mit einem Bettler teilte bisher trugen 5 Päpste den Namen Martin bzw. Martinus
Mea Deutsch, Niederländisch, Skandinavisch Kurzform von Namen, die mit "-mea" enden bzw. Variante/Koseform von Namen wie Maria
Meja Skandinavisch
Melker Skandinavisch Bekannt als Name eines der Heiligen Drei Könige
Menja Skandinavisch Menja war eine Riesin in der nordischen Mythologie und kommt in der "Edda" vor, ihr Name bedeutet wahrscheinlich "Sklavin"
Merete Skandinavisch Als Name aus dem Lateinischen ins Deutsche übernommen im Mittelalter verbreitet durch den Namen der hl. Margarete von Antiochia (3./4. Jh.) das griechische Wort 'margarites' stammt vielleicht ursprünglich aus dem Persischen mit der Bedeutung 'Kind des Lichts' (gemäss der Vorstellung der Perle als Tautropfe, der durch Mondlicht verändert wurde)
Merkur Deutsch, Skandinavisch In der römischen Mythologie ist Merkur der Gott des Handels, der Händler und der Reisenden ebenfalls der Name des sonnennächsten Planeten
Merrit Skandinavisch, Schwedisch, Norwegisch, Dänisch Der Vorname Merrit hat verschiedene Ursprünge. Am gebräuchlichsten ist Merrit als skandinavische Kurzform von Margarete. Außerdem ist Merrit die schweizerische Kurzform von Ermerentia oder die friesische Form von Maria.
Mette Skandinavisch, Norwegisch, Deutsch, Niederdeutsch Skandinavische Abwandlung von Margarethe sowie deutsche Ableitung von Mechthild bzw. Mathilde
Mia Skandinavisch, Deutsch Mia bedeutet übersetzt „das Geschenk Gottes“, „die Widerspenstige“ und „die Geliebte“. Mia ist die Kurzform der Namen Maria und Mirjam und kommt wahrscheinlich aus dem Hebräischen.
Mie Skandinavisch Skandinav. Form von Maria; als Name der Mutter Jesu Symbol für reine und tiefe Liebe; Bedeutung nicht sicher geklärt; eine Möglichkeit: 'Verbitterung', eine andere Möglichkeit ist ein ägyptischer Ursprung und eine Ableitung von 'mry' (die/der Geliebte, im Sinne von: die, welche geliebt wird/der, welcher geliebt wird); 'Maria' ist die griechische/lateinische Ursprungs-Form, 'Mirjam' die ältere aramäische/hebräische; wohl der am weitesten verbreitete christliche weibliche Name
Mik Skandinavisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch Der Vorname Mik könnte eine Kurzform von Mikael sein, der skandinavischen Form von Michael.
Mikael Skandinavisch, Schwedisch, Dänisch Skandinavische Variante von Michael
im Alten Testament ist Michael einer der vier Erzengel; Schutzpatron des alten Deutschen Reiches
Mikaela Skandinavisch Info zur männlichen Form Michael: im Alten Testament ist Michael einer der vier Erzengel Schutzpatron des alten Deutschen Reiches
Mikell Skandinavisch Mikell ist eine Variante von Michael, die vor allem in Skandinavien gebräuchlich ist.
Mikkel Skandinavisch Dänische, schwedische Kurzform von Michael; im Alten Testament ist Michael einer der vier Erzengel Schutzpatron des alten Deutschen Reiches
Mikkeline Skandinavisch, Dänisch, Schwedisch Skandinavische Form von Michaela
Mille Dänisch, Skandinavisch, Norwegisch Dänischer weiblicher Vorname; Koseform von Emilia
Minja Russisch, Deutsch, Skandinavisch In Skandinavien und Russland ein Mädchenname, in Deutschland ein unisex Vorname; Koseform unterschiedlicher russischer Vornamen, z. B. Milena, Milanka; nordische Koseform von Mina