Facebook Pixel

Norwegische Vornamen

Sie suchen norwegische Vornamen für Jungen oder Mädchen? Hier finden Sie viele unterschiedliche Kindernamen aus der norwegischen Sprache. Nordische Vornamen aus den skandinavischen Ländern Norwegen, Schweden, Dänemark oder Finnland sind in Deutschland sehr beliebt. Manchen haben sich hier schon seit vielen Jahrzehnten etabliert (wie Astrid oder Sven), andere kamen durch Bücher und Filme, z. B. von Astrid Lindgren oder Skandinavien-Krimis, zu uns.

Im Norwegischen gibt es einige Buchstaben, die wir in unserem Alphabet nicht haben. Z. B. Å oder ø. Wenn solche Buchstaben in nordischen Namen vorkommen, dann werden Sie bei uns mehr „übersetzt“. Aus dem Å wird ein ganz normales A (wie z. B. in Åse > Ase), aus dem ø wird ein ö oder oe (wie beim Nachnamen Bjørndalen > Björndalen). Norwegische Namen haben noch eine Besonderheit. Es gibt nicht nur einen oder mehrere Vornamen plus einen Nachnamen, es gibt auch noch den sogenannten „mellomnavn“, der Mittelname. Das ist oft der Mädchenname der Mutter. Wie z. B. bei den beiden Biathleten Emil Hegle Svendsen und Johannes Thignes Bø. Hegle und Thingnes sind hier nicht die zweiten Vornamen sondern die Mittelnamen, Svendsen und Bø sind die Nachnamen.

Norwegische Vornamen gehen oft auf die nordische Mythologie zurück, sind aus Sagen oder aus der Wikinger-Vergangenheit entlehnt. Deshalb fangen auch sehr viele mit „Thor-/Tor-“ an, der Name des nordischen Donnergottes.

Um mehr über die beliebtesten norwegischen Babynamen zu erfahren, klicken Sie auf den Namen und Sie werden auf die Detailseite mit Infos über Herkunft, Übersetzung, Bedeutung, Namenstag, Spitznamen und Promis mit demselben Namen weitergeleitet.

Norwegische Vornamen mit

Beliebte Norwegische Vornamen

Jungennamen
Mädchennamen
Name Bedeutung
Ägir (Ægir) ist in der germanischen und nordischen Mythologie der Mann aus dem Meer/der Riese der See
Nordische Form der englischen Aussprache von Irene oder Variante von Erin
Altnordischer weiblicher Vorname
Elfe, Naturgeist, auch Speer
An: seltene nordische Kurzform von Anne, Anna, Ann;
Magritt: finnische und norwegische Form von Margarita
Variante von Arndor, der auf Arnþórr zurückgeht
Variante von Annea, der weiblichen Form von Annaeus; römischer Geschlechtername, wurde bekannt durch die Familie von Seneca; Herkunft unbekannt
Norwegische Form von Arild, einer Form von Harald oder Arnold
Arn und die Varianten Arne, Arno, Arni sind männliche Vornamen nord- oder mitteleuropäischer Herkunft
Adler, Donner
Weibliche Form von Arnor
Norwegischer männlicher Vorname

Dieser Name leitet sich vom altnordischen Namen "Ásketill / Áskæll" und im Ursprung von "Eskil" ab, der aus zwei Elementen besteht: "áss" (=heidnischer Gott) und "ketill / kætill" (=Kesselhut, Opferkessel, Helm). Die moderne Bedeutung ist "Kessel der Götter, von Gott beschützt".

Eskil war ein Erzbischof von Lund aus dem 12. Jahrhundert in Skåne, Dänemark (jetzt in Schweden). Er war einer der fähigsten und prominentesten Fürsten der Kirche in Skandinavien.
Aslaug Sigurdsdóttir war eine legendenhafte dänische Königin aus dem 9. Jahrhundert. Sie wird in der Saga von Ragnar Lodbrok beschrieben.
Variante von Attli, einer altnordischen Form von Attila
Gottheit
Ursprünglich ein Nachname (Samuel Balto war ein norwegisch-samischer Abenteurer), nach ihm wurde der berühmte sibirische Husky Balto benannt; Herkunft des Nachnamens unbekannt
Dänischer männlicher Vorname, Kurzform von Benedikt

bekannt durch den Heiligen Benediktus von Nursia, einem italienischen Mönch, der den Orden der Benediktiner gründete; bisher trugen 16 Päpste den Namen Benedikt bzw. Benedictus
Skandinavischer männlicher Vorname
Variante von Bitte, der Kurz-/Koseform von Birgitta/Brigitte
Bjarne ist eine dänisch-norwegische Form von Björn. Der Name bedeutet "der Bär" oder "Brauner". "Brun" war Beiname des Gottes Odin.
Der Helle
Die Weiße
Der Vorname entstammt den skandinavischen Sprachen. Björn bzw. Bjørn bedeutet "Bär" oder "Brauner". "Brun" war Beiname des Gottes Odin.
In der Schreibweise Børre eine norwegische Dialektform von Birger
Norwegische Dialektform von Dagny
Alter nordischer männlicher Vorname mit der Bedeutung "der Däne", heute vor allem in Norwegen und Schweden vergeben
Finnische bzw. norwegische Variante von Eilen, der norwegischen Ableitung von Helene
Alter nordischer dithematischer Name isländischen Ursprungs, seit alten Zeiten in Island und Norwegen weit verbreitet
Eira ist ein weiblicher Vorname mit unterschiedlichen Ursprüngen. Zum einen hat der Name eine walisische Herkunft. In diesem Fall hat er die Bedeutung "Schnee".

Als Variante von Eir hat der Vorname Eira zum anderen auch einen altnordischen Ursprung. In der nordischen Mythologie ist Eir die Göttin der Heilkunde und der Heilung.
Auch in der Schreibweise Eyvor möglich
Feurige Armee, feuriger Kämpfer
Nordische Form des altenglischen Namens Aetheldryth (Edeltraud)
Variante von Elvi, einer Form von Namen wie Elvira, Elvina, Ellevis, Elsevi, Elva
Seltener Mädchenname in Norwegen
Männicher Vorname mit altgriechischer Herkunft, im Mittelalter verbreitet durch die Verehrung des hl. Erasmus (3./4.), Nothelfer und Patron der Seeleute
Norweg. Dialektvariante von Erling/Erlingr
Nordische Kurzform von Namen, die mit "Es-" beginnen, vor allem von Eskil oder Esaias
Nordischer männlicher Vorname
Gott und Helm
norwegische und dänische Variante des altnordischen Namens Asbjorn
nordischer bzw. norwegischer männlicher Vorname, Kurzform von Eivind bzw. Øyvind
Fenrir ist in der nordischen/germanischen Mythologie der Name eines bösen, starken Wolfes; sein Name stammt evtl. von dem Begriff für "Sumpf"
Der Fenriswolf ist eine Figur in der nordischen Mythologie, dessen Name evtl. von der Bedeutung fen = Sumpf abgeleitet werden kann
Ursprünglich ein schwedischer Beiname für einen Angehörigen des finnischen Volkes;
oder: anglizierte Form des irischen Namens Fionn; Fionn MacCumhail ist der Held einer bekannten irischen Sage
Weiblicher Vorname abgeleitet von norw. "fjell" (=der Berg); in Norwegen nicht als Vorname gebräuchlich
Männlicher skandinavischer Vorname mit der Bedeutung "aus Flandern stammend", vor allem in Dänemark gebräuchlich

auch in der Schreibweise Fleming üblich
Nordischer männlicher Vorname, bekannt aus der Serie "Vikings"
Nordischer männlicher Vorname
Gott des Wetters
Altnordischer weiblicher Vorname