Facebook Pixel

Vornamen mit tierischer Bedeutung

Glaubt man US-Medien, dann sind Tiernamen der absolute Trend bei den Vornamen: Fox (Fuchs), Wren (Zaunkönig), Hawk (Habicht), Pike (Hecht), Falcon (Falke) oder Lionel (Löwe) finden sich vermehrt in den Namenslisten.

Soweit sind wir in Deutschland allerdings noch nicht. Auch wenn Vornamen, die in ihrer Bedeutung auf Tiere zurückgehen, häufiger vorkommen als zunächst vermutet. Wortwörtlich ist zum Beispiel Wolf ein Wolf (Althochdeutsch), bei Ursula ist das Tier versteckter zu finden: "ursa" bedeutet im Lateinischen "die Bärin".

Auch wenn diese Beispiele seit einiger Zeit auf Schulhöfen oder in Kitas weniger häufig zu hören sind, gibt es doch andere "tierische" Namen, die moderner sind und auch durch ihren Klang zu überzeugen wissen. Wir haben uns nach diesen Namen umgesehen.

Kaum eine Entscheidung, die werdende Eltern treffen müssen, ist so dauerhaft, wie die Wahl eines Vornamen für das Kind. Auf der Suche nach dem passenden Namen gibt es ganz individuelle Strategien und Vorlieben, und oft machen sich Paare die Entscheidung nicht leicht. Abhängig machen sie ihre Entscheidung in erster Linie vom Klang eines Namens. Das hat eine Umfrage der Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) bestätigt. Für drei Viertel der befragten Eltern ist der Wohlklang das entscheidende Kriterium bei der Namenswahl. Weitere wichitge Aspekte sind Bedeutung, Tradition und Namensvorbilder.

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code5
:)) Ich kenne jemanden, der Jael heißt, und ich wusste gar nicht, das es Bergziege bedeutet! Hahahaha!
Jemand | am 12.06.2018 um 18:04 Uhr
Beitrag melden
Wer möchte von Bedeutung Wildkuh oder Eber haben ?
XY | am 16.04.2018 um 17:43 Uhr
Beitrag melden
Sirius fehlt - der ist in erster Linie zwar ein Stern, aber auch ein Tier: nämlich ein Hund.
Céléste | am 28.02.2018 um 15:48 Uhr
Beitrag melden
Man kann sein Kind auch Delphine nennen.
Als Zweitnamen finde ich den Namen sehr schön.
anna | am 23.02.2018 um 16:16 Uhr
Beitrag melden