Zeitlos und charmant: Klassische Vornamen

Von wegen verstaubt: Diese Vornamen haben kein Verfallsdatum und passen immer. Hier findet ihr 38 klangvolle klassische Vornamen für Jungen und Mädchen.

Klassische Vornamen© iStock, tatyana_tomsickova

Mia, Lina, Lea oder Ben, Max und Tim – knapp, kurz und beliebt. Und das schon seit einiger Zeit. Allerdings bekommen die Spitzenreiter der Vornamen-Rankings jetzt ernsthafte Konkurrenz von den klassischen Namen.

Dabei waren Namen wie Mathilde, Charlotte, Frederik oder Alexander eigentlich ohnehin schon immer so etwas wie Dauerbrenner ohne Verfallsdatum. Aber auch andere Klassiker rücken zunehmend in den Fokus und arbeiten sich in den Hitparaden peu à peu nach oben. Ist die die Hochphase der hippen, kurzen Kindernamen demnächst also vorbei?


So weit ist es bestimmt noch nicht. Und dennoch ist der Trend unübersehbar: In Sachen Namensgebung werden deutsche Eltern wieder konservativer. Die Freude an Experimenten scheint nicht mehr in dem Maße vorhanden zu sein wie in vergangenen Jahren.

Warum das so ist? Das ist mit der letzten Sicherheit von uns nicht zu beantworten. Fest steht allerdings, dass auch die Wahl von Vornamen sich an aktuellen Modeeinflüssen orientiert. Die Rückbesinnung auf klassische Namen entspricht in diesem Sinne also dem anhaltenden Vintage-Trend.

Zudem wollen Eltern natürlich stets einen Vornamen für ihr Baby wählen, der besonders klangvoll ist und sich von anderen Namen abhebt. Und in dieser Hinsicht werden sie hier fündig. Klassische Namen für kleine Mädchen sind von Anfang an schon etwas mondän, während die Jungennamen von besonderer Zeitlosigkeit sind.

Klangvoll: Klassische Vornamen für Mädchen und Jungen

NameInformation
Adam Traditioneller und klassischer geht es einfach nicht: Der Jungenname Adam kommt aus dem Hebräischen. Er hat die Bedeutung "Mensch".
Alexandra Der Vorname wird mit Klarheit und Stärke assoziiert. Mit seiner griechischen Herkunft und seiner Bedeutung "Verteidigerin der Menschheit" steht er bestens jedem Mädchen.
Beatrice Wer einen königlichen Mädchennamen sucht, kommt um Beatrice nicht vorbei. Der Name bedeutet "die Glücksbringerin, die Gesegnete". Hollands ehemalige und überaus beliebte Königin hieß Beatrix, eine Sonderform des Vornamens Beatrice.
Benjamin Abgeleitet ist der Vorname vom hebräischen Namen Binyamin und bedeutet "Lieblingssohn, Sohn der rechten Hand“" Ben ist eine flotte und nicht weniger elegante Ableitung.
Brigitte Der Vorname kommt aus dem Keltischen; er bedeutete etwa "erhaben, göttlich" und ist ein klassischer Vorname mit Esprit. Brigitte ist als keltische Gottheit Schutzpatronin über Irland.
Carlo Carlo ist der spanische Karl und bedeutet "freier Mann".
Caroline Als klassischer Vorname ist Caroline die weibliche Variante des Namens Carolus. Er hat lateinische Wurzeln und bedeutet "freier Mann".
Charlotte Auch Charlotte ist ein royaler Vorname. Es ist die weibliche Form von Charles mit der Bedeutung "Freiheit, die Freie".
Clementine Der anmutige, klassische Mädchenname ist die weibliche Ableitung von Clement. Der Name kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "barmherzig, gnädig".
David Der Vorname David ist besonders traditionell und besonders klassisch. Er kommt aus dem Hebräischen und bedeutet "der Liebling, der Geliebte".
Diana Auch Diana hat deutliche royale Anklänge – dabei ist sie sogar von göttlicher Herkunft, denn Diana ist die römische Schutzgöttin der Jagd.
Dominik Der klassische Jungenname Dominik kommt vom lateinischen Domenicus. Der Name bedeutet "der Herr". In katholischen Regionen wurde der noble Name besonders für Sonntagsgeborene verwendet.
Elisabeth Keine Frage, Elisabeth ist ein ebenso eleganter wie königlicher Vorname, der in vielen Königshäusern vertreten ist. Der Vorname ist von hebräischer Herkunft und bedeutet "Gott ist mein Eid".
Eloise Der elegante Name ist berühmt seit der Romanze von Heloise und Abelard aus dem 12. Jahrhundert.
Emanuelle "Gott ist mit uns" ist die hebräische Bedeutung des zart klingenden Vornamens Emanuelle.
Evelyn Von diesem schönen klassischen Mädchennamen lassen sich viele niedliche Kurznamen ableiten. Dabei ist Evelyn die anglisierte Form von Aveline.
Florence Sie lässt sich sowohl französisch als auch englisch aussprechen. Der klassische Mädchenname hat lateinische Wurzeln. Er bedeutet "blühend, hübsch".
Frederick Schick ist Frederick. Als eine Form von Friedrich bedeutet der altdeutsche Jungenname "der Friedensreiche".
Geneviève Geneviève ist von Jennifer abgeleitet, die wiederum vom walisischen Gwenhwyfar kommt und "weiße Wange" oder "schönes Gesicht" bedeutet.
Grazia Grazia ist tugendhaft und schön. Besonders beliebt war der Vorname bei den Puritanern des 17. Jahrhunderts. Grazia bedeutet gemeinsam mit ihren Abformen wie Grace oder Graziella im Lateinischen "Dank".
Isabella Der ebenso klassische wie königliche Vorname Isabella ist die spanische Form von Elisabeth.
Jasper Vielleicht klingt er immer noch etwas exotisch – nichtsdestotrotz hat der Vorname biblische Ursprünge: Er kommt aus dem alten Persien und ist eine Ableitung von Caspar - neben Melchior und Balthasar einer der Heiligen drei Könige.
Johannes Zeitlos, elegant, mit biblischen Ursprüngen – noch in der Koseform ist Johannes besonders schön.
Julian Er kommt von dem lateinischen Namen Julianus und bezeichnete ursprünglich ein Familienmitglied der Julier.
Katharina Mit seinen griechischen Wurzeln bedeutet der elegante und zeitlos schöne Vorname Katharina "die Reine".
Leopold Der Vorname Leopold ist klassisch und gerade angesagt. Die Wurzeln des Namens liegen im Althochdeutschen. Die Bedeutung ist "verwegener, mutiger Mensch". Viele Landesfürsten, Könige und Kaiser trugen diesen Namen.
Madeleine Auch der Mädchenname Madeleine hat hebräische Wurzeln. Abgeleitet wurde er von Magdalena und bedeutet "aus Magdala" – Magdala war Maria Magdalenas Geburtsort.
Milo Er ist ein wenig geheimnisvoll. Seine Ursprünge werden im Slawischen vermutet. Dann könnte er "Anmut" bedeuten.
Nathan Auch der Vorname Nathan ist biblischen Ursprungs. Als Ableitung von Nathaniel stammt er aus dem Alten Testament. Der Vorname bedeutet "Gott hat gegeben".
Owen Dies ist ein klassischer gälischer Vorname. In Großbritannien bedeutet er "vornehm und aus gutem Haus" – sehr nobel!
Penelope Sie geht auf die Sagenwelt des alten Griechenlands zurück: Als Gattin des Odysseus hatte Penelope alle Freier clever in Schach gehalten.
Rafael Nicht nur engelsgleich ist Rafael, sondern ebenfalls biblisch. Als einer der Erzengel bedeutet er "Gott hat geheilt".
Rebecca Der Vorname Rebecca ist edel und klassisch – auch er hat biblische Ursprünge; Rebecca war Isaaks Frau.
Robert Schön und traditionell ist Robert. Ursprünglich ist er germanisch und er bedeutet "hell" und "berühmt".
Sebastian Eine edle, aber dennoch etwas verkürzte Form von Sebastianus, der im alten Rom den soldatischen Märtyrertod starb und posthum heiliggesprochen wurde.
Tobias Auch Tobias ist ein klassischer Vorname mit biblischen Ursprüngen. Abgeleitet vom hebräischen Tobiah bedeutet er "Gott ist gut".
Victoria Sie hat selbstverständlich ebenfalls königliche Anklänge und bedeutet "Eroberin, Siegerin" – ein geradezu idealer klassischer Vorname für kleine Eroberinnen der Herzen.
Xavier Ein klassischer Vorname mit spanischer Attitüde - eigentlich ist Xavier eine spanische Version des Ortsnamens Etcheberria. Er bedeutet "neues Haus".

Zugegeben, Namenstrends ändern sich laufend. Und dass diese Vornamen hier vielleicht doch irgendwann aus der Zeit fallen, können wir nicht komplett ausschließen. Allerdings hält sich das Risiko wohl noch in Grenzen. Und auch euer Kind wird vielleicht später dankbar dafür sein, wenn es keinen super exotischen Vornamen trägt. Und wem diese Namen doch zu gewöhnlich sind, kann sich gerne unsere Auswahl an selteneren Vornamen anschauen.

Kommentar schreiben
Sicherheitscode:
Code4
Mein Enkelkind heißt Helena Marie.
Wie ich finde ein wunderschöner Name.

Zeitlos elegant.
karl | am 19.07.2019 um 19:01 Uhr
Beitrag melden
Max war im Kaiserreich jahrelang unter den ersten 20 Namen, somit auch ein Klassiker, v.a. im Alpenraum.
Ups | am 01.04.2018 um 21:35 Uhr
Beitrag melden
Ich heiße Beatrice Ariane,mag den Namen Beatrice nicht gerne und lasse mich deshalb Bea nennen.
Bea | am 13.03.2018 um 10:53 Uhr
Beitrag melden
Meine beiden heißen Solveig Anna (1991) und Siiri Marie (1998),ich liebe den Norden deshalb die Namen.
Angela | am 08.03.2018 um 10:19 Uhr
Beitrag melden
Meine kleine heißt Rosalinde, ist 2017 geboren.. Ihr Name wird absolut gefeiert.. DER Name is klassisch meiner Meinung.. :(
Swen | am 23.01.2018 um 22:25 Uhr
Beitrag melden